Genau ermitteln, wo ein Ärztemangel droht

Politik
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die hausärztliche Versorgung muss in vielen Orten des Main-Kinzig-Kreises dauerhaft gestärkt werden – dafür hat der Kreis mit Julia Fock seit über einem Jahr eine eigene Koordinatorin.

Nun hat Julia Fock für das laufende Großprojekt Verstärkung erhalten: Über Dr. Jasper Plath wird eine umfassende regionale Analyse erstellt, wie die hausärztliche Versorgung nicht nur aktuell, sondern auch in den nächsten Jahren aussieht. Dazu werden alle niedergelassenen Ärzte kontaktiert. Das Hessische Sozialministerium fördert diese Analyse mit rund 45.000 Euro.

Eine solche tiefgehende Untersuchung hat es bisher für den Main-Kinzig-Kreis nicht gegeben. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler (SPD) hält sie aber für eine „wichtige Grundlagenarbeit, um zielgenau dort die Ärztinnen und Ärzte und das entsprechende Umfeld mit passenden Maßnahmen zu unterstützen, wo absehbar ein Problem für die medizinische Versorgung droht“. Für den wichtigsten Faktor hält das Team des Gesundheitsamts vor allem auch das persönliche Gespräch mit den niedergelassenen Kollegen. Die hausärztliche Versorgung befinde sich in einem Wandel. „Wir wissen von einer Reihe von Hausärzten, die in den nächsten Jahren in den Ruhestand geht. Die Nachbesetzung, gerade von Einzelpraxen, ist eine große Herausforderung für alle Beteiligte. Wohlgemerkt: Fast jeder zweite Arzt in unserem Landkreis ist in einer Einzelpraxis tätig. Es handelt sich also um ein Thema, das den gesamten Kreis zwischen Maintal und Sinntal betrifft. Und die Ärzteschaft kann mithelfen, dieses Thema fundiert anzupacken“, so Simmler.

Schon jetzt kann der Main-Kinzig-Kreis vielfältig unterstützen, wenn er denn bei Fragen der künftigen medizinischen Versorgung einbezogen wird: Julia Fock ist seit mehr als einem Jahr im Gesundheitsamt Ansprechpartnerin, informiert, vermittelt und vernetzt die Beteiligten und kann bedarfsgerechte Lösungen anstoßen. Eine strukturierte und standardisierte Erfassung der tatsächlichen Ist-Situation bei den Ärzten und eine Übersicht über die Entwicklungsperspektiven für Mediziner gibt es allerdings nicht. „Erste Gespräche mit Hausärztinnen und Hausärzten haben letztes Jahr insbesondere in Nidderau, Biebergemünd, Gelnhausen, Schöneck, Hasselroth und anderen Kommunen gezeigt, dass die Interessen und Perspektiven in der Ärzteschaft sehr unterschiedlich sind“, berichtet Fock. Daher starten Dr. Jasper Plath und Julia Fock nun persönliche Befragungen der Hausärztinnen und Hausärzte und werten die Ergebnisse aus. Plath verfügt über langjährige, wissenschaftliche Erfahrung im Bereich der Versorgungsforschung.

Die Befragungen sind im September losgegangen, zunächst in der Region Schlüchtern. Es folgen die Arztpraxen rund um Bad Orb. Der Fragebogen ist mit einer Gruppe von Hausärzten sowie der Lenkungsgruppe für die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung im Main-Kinzig-Kreis entwickelt, abgestimmt und getestet worden. „Für aussagekräftige Ergebnisse benötigen wir die Teilnahme möglichst vieler Hausärztinnen und Hausärzte, denn wir wollen möglichst alle Perspektiven der Ärzteschaft im Landkreis berücksichtigen“, sagt Julia Fock. Strikte Vertraulichkeit der Angaben wird den Ärzten zugesichert. Erste Ergebnisse werden für Anfang des nächsten Jahres erwartet. Die Versorgungsanalyse soll im Sommer des kommenden Jahres fertiggestellt sein.

Interessierte Ärztinnen und Ärzte können sich bei Julia Fock melden per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der Telefonnummer 06051 8511554.

Foto: Die Befragungen von Ärztinnen und Ärzten durch Julia Fock (links) und Dr. Jasper Plath sind losgegangen. Mit Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler besprachen sie kürzlich das weitere Vorgehen. Erste Ergebnisse der Versorgungsanalyse werden für Anfang des nächsten Jahres erwartet.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2