Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Der Trainingsbetrieb kann nicht regulär stattfinden und durch Ausfälle von Veranstaltungen und Wettbewerben sowie aktuell weiter sinkenden Mitgliederzahlen fehlen den Vereinen wichtige finanzielle Einnahmequellen. Der Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises hat daher, mit Blick auf die finanziellen Auswirkungen der Corona Pandemie in den Sportvereinen, ein Hilfsprogramm unter dem Motto „Vereinsperspektive“ aufgelegt, um die Vereine im Main-Kinzig-Kreis in dieser schwierigen Lage zu unterstützen.

Insgesamt werden durch den Main-Kinzig-Kreis € 375.000 für die Sportvereine zwischen Sterbfritz und Maintal zur Verfügung gestellt. In einer gemeinsamen Abstimmung zwischen dem Landrat des Main-Kinzig-Kreises, Thorsten Stolz (SPD), und dem Vorstand des Sportkreises Main-Kinzig e. V. wurde vereinbart, dass die Unterstützung zweigeteilt wird: Für das Jahr 2021 wird die Übungsleiter-Pauschale von 0,30 Euro auf 1,00 Euro angehoben wird. Dies bedeutet für die Sportvereine eine verlässliche Unterstützung in dieser schwierigen Zeit. Hierzu müssen durch die Vereine keine zusätzlichen Beantragungsformulare ausgefüllt werden. Für diese Aufstockung nimmt der Main-Kinzig-Kreis € 250.000 in die Hand.

Die restlichen € 125.000 werden über den Sportkreis Main-Kinzig e.V. an die Sportvereine anhand eines Antragsverfahren verteilt. Damit sollen finanziell stark beeinträchtigte Sportvereine individuell und ohne größeren bürokratischen Aufwand unterstützt werden. „Dies richtet sich insbesondere an die Vereine, die wegen der Corona-Pandemie in finanzielle Not geraten sind und über keinerlei Reserven mehr verfügen“, so Stefan Bahn, Vorsitzender des Sportkreises Main-Kinzig e. V., „Wichtig sei es, dass auch bereits die für Notfälle gebildeten Rücklagen aufgebraucht sind und die Fördermöglichkeiten beim Land Hessen genutzt wurden. Der Sportkreis Main-Kinzig ist dem Landrat des Main-Kinzig-Kreises dankbar, das ein Notfalltopf für Sportvereine gebildet wurde und somit den Vereinen eine finanzielle Unterstützung angeboten werden kann.“, so Bahn weiter.

Einen Antrag für die finanzielle Unterstützung und weitere Informationen, können sich die Vereine auf der Homepage des Sportkreises Main-Kinzig e. V. unter https://www.sportkreis-main-kinzig.de/aktuelles/corona/vereinsperspektive-mkk/ herunterladen. Gerne können sich die Vereine auch in der Geschäftsstelle des Sportkreises melden unter Tel.: 06181/25 71 06 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, dann wird ihnen der Antrag direkt zugeschickt. Der Antrag sollte mit wichtigen und aussagekräftigen Dokumenten des Vereines eingereicht werden, damit sich der Vorstand des Sportkreises Main-Kinzig e.V. ein Bild über die finanzielle Notsituation machen kann.

Der Vorstand des Sportkreises entscheidet über die Anträge und die jeweilige Zuwendungshöhe. Erster Stichtag, für einzureichende Anträge, ist der 30. Juni 2021, der zweite Stichtag ist (bei noch vorhandenen Mitteln), der 15. September 2021. Bei weiteren, dies bezüglichen Rückfragen, können sich die Vereine jederzeit in der Geschäftsstelle des Sportkreises Main-Kinzig e. V. unter den genannten Kontaktdaten melden.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2