In Thüringen: Zwei Rettungswagen aus MKK verunglückt

Polizei
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zwei Rettungswagen der Johanniter-Unfall-Hilfe aus dem Main-Kinzig-Kreis sind am Freitagabend auf der A4 in Thüringen verunglückt. Sieben Personen wurden bei dem Unfall verletzt, darunter auch ein transportierter Patient.

Anzeigewerbung vorsprung1 300x250px

Anzeige
MichaelReul 09092018

Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 17.30 Uhr auf der A4 bei Weimar in Fahrtrichtung Dresden. Durch eine Baustelle und der daraus resultierenden Fahrbahnverengung auf zwei Spuren kam es in diesem Bereich zu einem Stau. Die beiden Rettungswagen aus dem Main-Kinzig-Kreis näherten sich gemeinsam dem Stauende. Das erste Fahrzeug bemerkte diesen und wurde langsamer, der dahinter fahrende Rettungswagen erkannte dies zu spät, fuhr auf den vor ihm fahrenden Rettungswagen auf und schob diesen auf zwei im Stau stehende Pkw der Marken Audi und Ford.

Im Audi wurden zwei Personen leicht verletzt. Im Rettungswagen, auf den aufgefahren wurde, wurden vier Person, darunter auch der transportierte Patient, ebenfalls leicht verletzt. Im unfallverursachenden Rettungswagen, in dem kein Patient transportiert wurde, gab es einen Leichtverletzten. Der entstandene Sachschaden beträgt laut Polizeiangaben circa 45.000 Euro. Der Verkehr staute sich auf Grund der knapp einstündigen Vollsperrung auf fünf Kilometer.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigeherbstmessethermosun

Anzeigewerbung vorsprung1 300x250px

Anzeigematthiaspfeifer

Anzeigecarmen broenner10092018

AnzeigeWerbung Benzing

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner