Schul-Standorte

„Wir freuen uns, dass in diesem Jahr mit 92 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1-10, die am Lesemarathon des Fördervereins der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster teilgenommen haben, der Rekord geknackt wurde. 123.323 Seite wurden in kurzer Zeit gelesen“, erklären Sandra Buchhold und Nicole Dönges vom Vorstand des Fördervereines der Henry-Harnischfeger-Schule Bad Soden-Salmünster.

Einen großen Applaus bekamen die 57 Viertklässler der Grundstufe der Henry-Harnischfeger-Schule als die Ballons gen Himmel stiegen.

Mit Laura Klimek, Sabina Jaschin und Sienna Stelting fanden drei Schülerinnen der Henry-Harnischfeger-Schule über die Tischtennis AG der Henry-Harnischfeger-Schule zum Leistungssport und zählen in ihrer Altersklasse mittlerweile zu den besten Tischtennisspielerinnen hessen- und bundesweit.

Am Freitag, 09.07.21, wurden 40 Zehntklässler der Alteburg-Schule feierlich verabschiedet. In der Biebertalhalle in Bieber konnten – unter bestehenden Hygieneregeln – den erwartungsfrohen und festlich gekleideten SchülerInnen der 10a und 10b ihre Zeugnisse zum mittleren Abschluss überreicht werden. 30 Schülerinnen und Schüler haben dabei den qualifizierenden Realschulabschluss erreicht.

In einem kleineren, aber nicht minder feierlichen Rahmen wurden am Freitag, 02.07.2021, von der Alteburg-Schule 16 HauptschülerInnen verabschiedet. Mit reichlich Abstand und unter den geltenden Hygienevorschriften lud Schulleiter Toralf Knauth die AbsolventInnen sowie ihre engsten Angehörigen in die Biebertalhalle in Biebergemünd-Bieber ein, um ihnen ihre Abschlusszeugnisse zu überreichen.

Nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie erfreut sich die heimische Gartenarbeit immer größerer Beliebtheit.

Ein Jahr ist es nun her, dass in Hanau neun Menschen einem rassistisch motivierten Attentäter zum Opfer fielen. In ganz Deutschland finden derzeit zum Jahrestag Gedenkveranstaltungen und Kundgebungen statt, worüber die Medien dieser Tage ausführlich berichten.

Die SchülerInnen der Klasse G6c der Kopernikusschule Freigericht haben sich in den letzten Schulwochen intensiv mit Fragen zur Thematik „Wald-Klima-Mensch“ auseinandergesetzt.

Trotz der noch bestehenden Beschränkungen in Corona-Zeiten ließen es sich 20 Haupt- und 166 Realschüler*innen nicht nehmen, sich von den Mitschülerinnen und Mitschülern sowie von ihren Lehrkräften zu verabschieden. Aber weil es die „etwas andere Form“ sein musste, hieß es gleich dreimal „Wir wünschen Euch alles Gute für Eure Zukunft“!

103 Schülerinnen und Schüler der Kopernikusschule Freigericht waren auch in diesem Jahr beim Känguru-Wettbewerb angetreten.

Zwei Rasenflächen vor der Kreisrealschule Gelnhausen wurden kurz vor den Sommerferien fachmännisch umgegraben und mit vielerlei Saatgut eingesät.

Der Zonta Club ist eine weltweite, überparteiliche, überkonfessionelle und weltanschaulich neutrale Serviceorganisation, in der sich berufstätige Frauen zusammengeschlossen haben.

Mit den Schülerinnen Berfin Balikci und Nisa Nur Elmas sowie dem Schüler Niklas Staab (alle Klasse 9c) beteiligte sich die Kreisrealschule Gelnhausen auch in diesem Jahr erfolgreich am Einzelwettbewerb des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in der Kategorie Englisch Solo 8-10.

Insgesamt 104 Absolventinnen und Absolventen der Fachoberschule, FOS, an der Ludwig-Geißler-Schule konnten in diesem Jahr ihre Abschlusszeugnisse in Empfang nehmen. Die Jahrgangsbesten wurden, wie immer, besonders geehrt. Leider musste in diesem Jahr auf eine große Feier wegen der Hygienevorschriften verzichtet werden.

Lange verschoben, dafür jetzt um so größer der Bahnhof: Konnte der langjährige Schulleiter der Karl-Rehbein-Schule Hanau (KRS), Jürgen Scheuermann, coronabedingt zunächst nur im kleinen Kreis verabschiedet werden, so erlebte Scheuermann nun zum Schuljahresende ein wahres Feuerwerk aus Schüler-Aktionen, Musik-Darbietungen, Lobeshymnen und besten Wünschen – und schließlich seine Aufnahme in den „Walk of Fame“ der KRS-Arena.

Gleich fünf Kolleginnen und Kollegen haben zum Schuljahresende die Karl-Rehbein-Schule in Hanau verlassen.

Zum Ende ihrer Grundschulzeit haben sich die Kinder der Eulenklasse in der Gründauschule, Langenselbold etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Nach einem Jahr Pandemie und ständigem Distanz- und Wechselunterricht startete die Käthe-Kollwitz-Schule aus Langenselbold als erste Schule in diesem Jahr ihre 10-tägige Praxiserfahrung in der TalenteWerkstatt der Gesellschaft für Wirtschaftskunde e.V. (GfW) für ihre Berufsorientierung.

Nachdem im Februar das Sozialpraktikum in der Oberstufe der Albert- Einstein-Schule in Maintal pandemiebedingt abgesagt werden musste, gab es in den letzten zwei Wochen vor den Sommerferien dazu ein Alternativprogramm.

Im Rahmen der Veranstaltungen zum Sozialpraktikum hat Ines Pfitzner von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zwei Ethikkurse der Einführungsphase besucht.

In einem gemeinsamen Projekt der Albert-Einstein-Schule Maintal und des Brüder-Schönfeld-Forums haben sich die beiden bilingualen Geschichtskurse der 10. Jahrgangsstufe von Sara Klüppelholz und Bernhard Siever auf eine ganz besondere Spurensuche begeben.

Am Freitag, den 15. Juli 2021, wurden in der Erich-Simdorn-Schule Neuberg pandemiebedingt in zwei „Schichten“ die Absolventen der vierten Klassen gebührend und vor allem sehr persönlich von den Klassenleiterinnen Nicole Hirt, Marion Strohl und ihrer Chefin Silke Burhenne verabschiedet.

Seit über zehn Jahren steht für Schülerinnen und Schüler in Hessen am Dienstag vor den Sommerferien Umweltschutz auf dem Stundenplan.

Die Schülerinnen und Schüler der Bertha-von-Suttner-Schule staunten über die Dimension des riesigen Infotrucks des M+E-Trucks als dieser in den Schulhof der Bertha-von-Suttner-Schule einbog.

Die gesamte Schulgemeinde war auf den Beinen, als die Schülervertretung der Bertha-von-Suttner-Schule zu ihrer jüngsten „Gemeinsam-Wir-Aktion“ die Jahrgänge Fünf bis Zehn auf dem Sportfeld versammelte. Ein riesengroßes Herz, gebildet aus allen Schülerinnen und Schülern und von einer Drohnenkamera festgehalten, sollte nicht nur den Abgängern des Prüfungsjahrgangs den Abschied erleichtern, sondern auch das gute Miteinander der Schülerinnen und Schüler und ihrer Lehrkräfte zum Ausdruck bringen.

Nachdem die 4. Klassen der Adolf-Reichwein-Schule in Rodenbach lange bangen mussten, ob die Fahrradprüfung wegen des Lockdowns überhaupt stattfinden kann, kam Ende Februar die Zusage der Jugendverkehrsschule.

„Stühle stellen für den Morgenkreis, Frühstückssachen, wie Tischdeckchen, Becher und Teller bereitstellen. Mit dem Team noch besprechen, wie der Tag abläuft. Danach holen wir die Kinder vom Bus ab und der Tag kann starten“, berichtet Johanna, die in diesem Schuljahr ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Heinrich-Hehrmann-Schule leistet, über ihre Aufgaben im hauswirtschaftlichen, pflegerischen und erzieherischen Bereich.

Welch hohes Gut die Gesundheit für den Menschen und die Gesellschaft ist, ist uns allen aktuell bewusster als je zuvor.

Als die Schüler*innen der 8. Klasse im Realschulzweig sich zu Beginn des Schuljahres 2020/21 in den Wahlpflichtkurs (WPU) „Streitschlichter“ einwählten, war in keiner Weise klar, dass es ein turbulentes Schuljahr mit Präsenz-, Wechsel- und Distanzunterricht werden würde.

"Impfen" - dieses Wort taucht seit einem Jahr immer und immer wieder in den Nachrichten auf.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo

Kontakt

Direkter eMail-Kontakt zur VORSPRUNG-Redaktion

-> hier klicken

 

Anzeige

GEWINNSPIELE

EM tippen und gewinnen: England gegen Deutschland

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-EM-Spiels England gegen Deutschland am Dienstag (18 Uhr) richtig tippen, verlost VORSPRUNG.de eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...

Shoppingspaß im Forum Hanau: Einkaufsgutscheine gewinnen

Alles, was das Herz begehrt! Das FORUM HANAU hat seine Türen wieder geöffnet und die Shops und Gastronomen freuen sich auf viele Besucherinnen und Besucher. Ob Shoppen oder Schlemmen, draußen oder drinnen auf vier Ebenen: Alles ist möglich – und im Rahmen der aktuellen Corona-Regelungen rundum sicher! Alle Shops haben den Hanauer Hygiene-Check erfolgreich absolviert. Und um dem Shoppingspaß die Krone aufzusetzen, verlost VORSPRUNG in Kooperation mit dem Forum Hanau vier Shoppinggutscheine im Wert von jeweils 50 Euro.

Weiterlesen ...
Anzeige