Nach mehr als einem Jahr Wettkampfpause und monatelanger Schwimmabstinenz infolge der Corona-Pandemie trat der SC Undina Bruchköbel am Samstag, den 3. Juli, mit einem kleinen Nachwuchsteam der Jahrgänge 2007 bis 2009, Jaspar Lau, Tobias Joest und Dominik Hartmann, bei den hessischen Jahrgangsmeisterschaften in der Traglufthalle in Offenbach an.

Nachdem die ersten Schwimmwettkämpfe wieder angelaufen sind und Sicherheitskonzepte bezüglich der Hygiene sich bewährt haben, lud der SV Gelnhausen zu einem weiteren Wettkampf in das Bad in Kleinostheim ein.

Die Kaderathleten des SV Gelnhausen, die auch unter aktuellen Bedingungen trainieren und an Wettkämpfen mit entsprechenden Hygienekonzepten teilnehmen dürfen, fuhren im Mai nach Stuttgart, um einen Einladungswettkampf des SV Cannstatt zu besuchen.

Am 16. Mai nahm Niklas Frach, Ausnahmetalent des Schwimmvereins Gelnhausen, an der Freiwasser-Europameisterschaft in Budapest in Ungarn teil. Blieb er mit seiner Leistung letztlich unter den eigenen Erwartungen, legte er dennoch eine beeindruckende Leistung an den Tag. Drei Tage vor dem Start flog Frach von Frankfurt nach Budapest. Zusätzlich zu Druck und Aufregung, die vor einem solchem Event auf einem Sportler lasten, kam das Warten auf das PCR-Ergebnis und ein generell etwas merkwürdiges Gefühl, nach über einem Jahr mal wieder an einem Flughafen zu sein.

Da die Teilnahme an der EM-Qualifikation über 10 Kilometer im Freiwasser in Doha Anfang März für die Athleten des DSV zu deren eigenen Schutz nicht möglich war, fand eine Ersatzveranstaltung in Würzburg statt. Niklas Frach, Spitzentalent des SV Gelnhausen im Freiwasserschwimmen, konnte sich nicht qualifizieren. Eine Chance zur Olympiaqualifikation bekam er nun in Berlin.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2