Schwimmfest in Mainz: SV Gelnhausen räumt ab

Schwimmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 21. Und 22. September kann man früh morgens um acht eine Gruppe von Jugendlichen quer durch das Taubertsbergbad in Mainz rufen hören: „SVG! -SVG! -SVG!“

svginmainz.jpg
svginmainz1.jpg

Der neue Trainer des SV Gelnhausen heizt seine Mannschaften auf Höchsttemperatur und stimmt sie so auch mental auf die bevorstehenden Wettkampftage beim 39. Internationalen Schwimmfest in Mainz ein. Knapp vierzig Aktive des Gelnhäuser Vereins haben sich auf den Weg von rund 100km gemacht, um zu zeigen, wo sie nach den ersten neun Wochen gemeinsamen Trainings unter neuer Leitung und in neuer Formation stehen. 500 Schwimmerinnen und Schwimmer aus Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz bilden die Konkurrenz. Im Laufe des Wochenendes werden 2500 Starts absolviert. Die Ergebnisse des SVG können sich sehen lassen. In vielen Disziplinen bestimmen die Gelnhäuser das vordere Feld. Fast jeder Starter geht mit einer oder mehreren Medaillen im Gepäck nach Hause. Fast jeder Starter schwimmt mindestens eine persönliche Bestzeit.

Catalina Bentjen holt Gold über 50m Schmetterling. Lucio Betz erreicht über 200m Rücken und 100m Lagen Platz eins; letztere schwimmt er mit 1:02.46 Minuten in persönlicher Bestzeit. Erik Diehl, Rückenspezialist, holt Gold in 1:08:04 Minuten über 100m. Chiara Kirsch zeigt die beste Ausdauer auf der 400m-Strecke Freistil und sichert sich die Goldmedaille mit einer Zeit von 4:41:67 Minuten. In Bestform zeigt sich Niklas Poth. Er sprintet die 50m Freistil in 24:94 Sekunden und die 100m derselben Disziplin in 54:91 Sekunden und schlägt jeweils als Erster an. Er gewinnt zudem Silber über 50m Rücken und ergänzt das Triple der Medaillenfarben auf der 50m Schmetterlingsstrecke. Sein Bruder Yannick steht dem in nichts nach und schwimmt die 200m Rücken mit 2:17:64 Minuten in persönlicher Bestzeit. Die Leistung wird ebenfalls mit Gold belohnt. Ronja Sauer schwimmt 200m Brust in 2:44:91 Minuten. Sie wird Erste. Lucas Urban, Neuzugang im SV Gelnhausen, gewinnt Gold über 50m und 200m Rücken.

Die Expertin für die Mittel- und Langstrecke ist Jana Schomann. Sie gewinnt viermal Gold (200m Schmetterling, 200m Lagen, 200m Brust und 400m Freistil) und sichert sich zudem dreimal Silber über 200m Rücken, 100m Lagen und 200m Freistil. Schomann beweist damit ihre Vielseitigkeit und beeindruckt mit der Gesamtleistung. Doch auch die jüngeren Schwimmerinnen und Schwimmer der SVG-Equipe können sich sehen lassen. Sie feuern ihre großen Vorbilder an und werden von ihnen durch laute Jubelrufe, vor allem bei der Mixed-Staffel, ins Ziel gepeitscht. Rosa Reitz, Maximilian Diehl, Jonas Ott und Sophie-Marie Berker gewinnen diese mit deutlichem Vorsprung und geben dabei alles für ihren Verein. Diehl holt außerdem Gold über 100m Brust in 1:32:58 Minuten. Ott sichert sich gleich zweimal Gold über 50m Freistil und 100m Schmetterling und Reitz steht nach 100m Schmetterling auf dem 1. Platz des Siegertreppchens. Die körperlich eher kleine Sophie-Marie Berker zeigt große Leistung über 200m Schmetterling und schwimmt diese in 2:56:44 Minuten. Platz eins auch für diese Leistung!

Weiter Goldmedaillengewinner sind Carl Monceyron und Alec Mangin. Monceyron legt die 200m Schmetterling in 3:02:38 Minuten zurück und Mangin glänzt mit einer Zeit von 1:16:24 über 100m Rücken. Leia Marinovic, die Schmetterlingsdame, bringt Höchstleistung über 200 und 50m Schmetterling und erhält gleich zweimal Gold. Mia Mattausch, spezialisiert aufs Brustschwimmen, gewinnt Gold über 50 und 100m. Niklas Staab sprintet die 50m Freistil in beeindruckenden 27:92 Sekunden und Lilly Seiler gewinnt sogar drei Goldmedaillen über 200 und 100m Lagen und 200m Freistil. Hält man sich vor Augen, dass hier nur die ersten Plätze benannt sind, ist klar, Trainer Rausche kann zufrieden sein mit der Leistung seiner Mannschaft. Rausche lobt vor allem auch die Anstrengungsbereitschaft und den Einsatz, den die Schwimmerinnen und Schwimmer beim Wettkampf zeigten. Exemplarisch dafür ist die hohe Zahl derer, die zum ersten Mal bei einem Wettkampf über 200m Schmetterling starteten. „Catalina Bentjen, Jonas Ott, Franziska Parl, Jazmin Döme, Arne Schubert und Alec Mangin stellten sich dieser Herausforderung und meisterten sie gut!“, so Rausche.

Für den SV Gelnhausen starteten: Bentjen, Catalina (2007), Bentjen, Janika (2005), Berker, Sophie-Marie (2008), Betz, Loris (2000), Betz, Lucio (2002), Diehl, Erik (2005),Diehl, Maximilian (2008), Döme, Jazmin (2005), Fischinger, Frida (2007), Janetzki Lopez, Jan (2007), Kirsch, Chiara (2002), Lang, Charlotte (1997), Mangin, Alec (2006), Mans, Johanna (2008), Mans, Luise (2006), Marinovic, Leia (2006), Mattausch, Mia (2007), Monceyron, Carl (2008), Müller, Nils (2003), Olischläger, Luise (2002), Ott, Jonas (2008), Parl, Franziska (2006), Poth, Niklas (2002), Poth, Yannick (2004), Putala, Patrik (1997), Reisert, Jil (2002), Reitz, Rosa (2008), Sauer, Ronja (2002), Schomann, Jana (2004), Schubert, Arne (2004), Seiler, Lilly (2007), Sparn, Susan (2002), Staab, Niklas (2005), Urban, Laura (2003), Urban, Lucas (2003), Wegmann, Jannik (2002).

Foto: Rosa Reitz, Max Diehl, Jonas Ott und Sophie-Marie Berker zu sehen, die die Mixed-Staffel gewannen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner