In den kommenden drei Wochen wird an verschiedenen Bundes, Landes- und Kreisstraßen im Main-Kinzig-Kreis eine Oberflächenbehandlung des Straßenbelags vorgenommen. Nach dem Verfahren "Dünne Schichten im Kalteinbau" dient diese Form der Oberflächenbehandlung sowohl zur Straßeninstandsetzung als auch zum Erhalt der Straßensubstanz. Die Maßnahmen werden in den kommenden Monaten an einzelnen Bundes- Landes- und Kreisstraßen im gesamten Kreisgebiet verteilt auf die Gemarkungen nahezu aller Kommunen durchgeführt.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Montag zehn neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 19,2 auf 19,7, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 19,3 (Vortag: ebenfalls 19,3).

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "Hier ein paar meiner schönsten Momente...", schreibt uns VORSPRUNG-Leserin Tina Dunstheimer zu ihren Aufnahmen aus Freigericht im Feld. Wir wünschen viel Spaß bei der Betrachtung.

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "Ich habe beim Spaziergang die eine geöffnete Wolke über Altenmittlau getroffen", hat uns VORSPRUNG-Leserin Dagmar Ackermann-Hackenberg zu ihrem Foto geschrieben.

Der Inzidenzwert im Main-Kinzig-Kreis ist am Sonntag auf 19,2 gestiegen. Die höchsten Werte weisen aktuell Biebergemünd (36,2), Birstein (64,5), Maintal (37,9) und Rodenbach (35,7) auf. In zehn Städten und Gemeinden steht der Inzidenzwert am Sonntag bei null.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Samstag elf neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 17,8 auf 19,2, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 19,3 (Vortag: 16,4).

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Samstag auf 17,8 gestiegen. Die höchsten Werte weisen Biebergemünd (36,2) und Rodenbach (35,7) auf. In 13 Städten und Gemeinden steht der Inzidenzwert aktuell bei null.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Freitag 13 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 17,1 auf 17,8, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 16,4 (Vortag: ebenfalls 16,4).

Der Inzidenzwert im Main-Kinzig-Kreis steht am Freitag wie auch schon am Vortag bei 17,1. Die höchsten Werte weisen aktuell Langenselbold (42,5) und Rodenbach (44,7) auf. 17 Städte und Gemeinden haben am Freitag einen Inzidenzwert von null.

Das Angebot bei „Dein Pflaster“ wird erweitert. Schon an den nächsten dienstäglichen Aktionstagen, 10. August in Freigericht und 17. August in Biebergemünd-Roßbach, werden neben dem Vakzin von Johnson & Johnson, das nur einmal verimpft werden muss, auch Zweitimpfungen mit den mRNA-Impfstoffen von BioNTech/Pfizer und Moderna angeboten.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Donnerstag zwölf neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises blieb anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt damit konstant bei 17,1, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 16,4 (Vortag: 17,1).

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "Dieses Bild habe ich heute morgen aus unserem Schlafzimmerfenster gemacht. Zu sehen ist die wunderschöne Ronneburg im Nebel", schreibt uns VORSPRUNG-Leserin Anja Trabert.

Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr hat in den vergangenen sieben Tagen insgesamt 72 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Damit liegt die Inzidenz für den Main-Kinzig-Kreis derzeit bei 17,1. Kaum verändert bilden vor allem die jüngeren und mittleren Jahrgänge die Schwerpunkte des Infektionsgeschehens. Das spiegelt auch die insgesamt eher ruhige Lage in den Krankenhäusern.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Mitwoch 19 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurde ein weiterer Todesfall aus Hanau registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 15,4 auf 17,1, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von ebenfalls 17,1 (Vortag: 14,5).

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "An den Sonnenblumen kann ich mich nicht satt sehen.  Es sind tolle Blumen, die lange blühen. Diese Aufnahmen stammen von dem Sonnenblumenfeld in Freigericht Somborn", schreibt uns VORSPRUNG-Leserin Sabine Amelie Walter.

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Mittwoch auf 15,4 gesunken. Die höchsten Werte weisen aktuell Langenselbold (56,6) und Neuberg (55,4) auf. In 14 Städten und Gemeinden steht der Inzidenzwert bei null.

Weitere Beiträge ...

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt keine verfügbaren Elektriker mehr? Falsch! Aufgrund einer Neugründung der XPILE Elektrotechnik GmbH haben wir gestandene Elektro-Monteure kurzfristig (ab 01.10.2021) für Sie zu Verfügung. Wir erledigen für Privat- und Businesskunden alles im Bereich Elektroinstallation, Smart-Building und Elektromobilität. Melden Sie sich gerne unter +49605149002650.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2