Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises ist am Freitag auf 132,5 gestiegen. Der hessenweite Inzidenzwert liegt bei 112. Von über 46.600 Menschen sind im Main-Kinzig-Kreis schon Corona-Schutzimpfungen registriert (Erstimpfquote: 11,1%). In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 93 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Donnerstag 155 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus und zwei weitere Todesfälle gemeldet. Die Sieben-Tagesinzidenz für den Main-Kinzig-Kreis steigt von 125 auf 133. Die Verstorbenen wohnten in Maintal und Schlüchtern.

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: Der Brachttaler Ortsteil Schlierbach aus verschiedenen Perspektiven zeigen die Fotos von VORSPRUNG-Leser Markus Franz. Wir wünschen viel Spaß bei der Betrachtung.

Die Sieben-Tagesinzidenz für den Main-Kinzig-Kreis ist am Donnerstag auf 125,1 gesunken, der hessenweite Inzidenzwert auf 112. Circa 45.700 Menschen haben im Main-Kinzig-Kreis eine erste Corona-Schutzimpfung erhalten (Impfquote: 10,9 %). In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 94 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Mittwoch 109 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus und vier weitere Todesfälle gemeldet. Die Sieben-Tagesinzidenz für den Main-Kinzig-Kreis sinkt von 131 auf 125. Die Verstorbenen wohnten in Hanau (3) und Hasselroth.

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "So schön kann der Abend nach einem apriligen Tag sein", schreibt uns VORSPRUNG-Leser Ralf Birkenbach zu seinem Foto aus Freigericht-Neuses. Wir wünschen viel Spaß bei der Betrachtung.

Die Sieben-Tagesinzidenz für den Main-Kinzig-Kreis sinkt auf 130,8, der hessenweite Inzidenzwert auf 120. Mehr als 44.800 Menschen haben im Main-Kinzig-Kreis eine erste Corona-Schutzimpfung erhalten (Impfquote: 10,7 %). In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 91 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt.

Landrat Thorsten Stolz (SPD) hat die Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, regelmäßig vom großen Angebot an Corona-Schnelltests Gebrauch zu machen. „Mittlerweile gibt es in unserem Landkreis schon 50 Orte, an denen man sich auf das Coronavirus testen lassen kann. Hinzu kommen die Unternehmen, die das für ihre Belegschaft anbieten und die Selbsttests für alle Altersgruppen und für den privaten Gebrauch. Das ist gut und erfüllt einen doppelten Nutzen: Man erhält für eine bestimmte Zeit eine Sicherheit darüber, ob man sich infiziert hat oder nicht. Und das wiederum gibt den Mitmenschen einen stärkeren Schutz“, so Stolz.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Dienstag 49 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus sowie sechs Todesfälle aus Hanau (3), Erlensee, Maintal und Steinau gemeldet. Die Sieben-Tagesinzidenz für den Main-Kinzig-Kreis sinkt von 153 auf 131.

Die Sieben-Tagesinzidenz für den Main-Kinzig-Kreis sank am Dienstag auf 153,1, der hessenweite Inzidenzwert auf 133. Mehr als 43.800 Menschen haben im Main-Kinzig-Kreis eine erste Corona-Schutzimpfung erhalten (Impfquote: 10,4 %). In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 98 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt.

Bedingt durch die Feiertage ist laut Mitteilung damit zu rechnen, dass der leichte Rückgang bei den Inzidenzwerten am Osterwochenende kein verlässlicher Trend ist, da Hausärzte und Testlabore über die Feiertage nicht in voller Kapazität gearbeitet hätten. Gleichzeitig sei am Wochenende ein Anstieg der Covid-Fälle im Bereich des Rettungsdienstes und der stationären Aufnahmen verzeichnet worden.

32 Prozent der Musizierenden in Deutschland ab 6 Jahre sind über Musikvereine, Chöre und Orchester mit dem Musizieren in Berührung gekommen. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie des Deutschen Musikrates „Amateurmusizieren in Deutschland“. Gleichzeitig ist das Amateurmusizieren durch Corona schwer getroffen und viele Vereine in ihrer Existenz gefährdet. Der Hessische Musikverband e.V. (HMV) schafft finanzielle Abhilfe durch sein Förderprogramm #viertelnach12, welches nun offiziell gestartet ist.

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "Das Bild ist von Jörg Bien entstanden in Gründau/Lieblos", hat uns VORSPRUNG-Leserin Karin Bien geschrieben. Wir wünschen viel Spaß bei der Betrachtung.

Weitere Beiträge ...

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt keine verfügbaren Elektriker mehr? Falsch! Aufgrund einer Neugründung der XPILE Elektrotechnik GmbH haben wir gestandene Elektro-Monteure kurzfristig (ab 01.10.2021) für Sie zu Verfügung. Wir erledigen für Privat- und Businesskunden alles im Bereich Elektroinstallation, Smart-Building und Elektromobilität. Melden Sie sich gerne unter +49605149002650.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2