Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Samstag auf 128,9 gestiegen. Den höchsten Wert weist weiterhin die Stadt Schlüchtern (346,0) aus, auch Bad Orb (167,1), Hanau (186,6), Linsengericht (161,9), Maintal (154,2) und Schöneck (159,4) liegen über der 150er-Marke. In drei Gemeinden steht der Inzidenzwert bei null.

Am Freitag, 10. September, 14 Uhr, trifft sich  die Landseniorenvereinigung Gelnhausen e.V.  im Landgasthof „Zur Quelle“ in Wächtersbach-Aufenau  zur Jahreshauptversammlung. 

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Freitag 85 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 122,5 auf 128,9, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 124,4 (Vortag: 119,4).

Der Main-Kinzig-Kreis beteiligt sich in diesem Jahr an der Aktion Stadtradeln – genauer gesagt kann dies jeder und jede Interessierte im Kreisgebiet tun.

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "Vor einigen Tagen war ich kurzentschlossen abends mit der Kamera unterwegs und habe die Straßenlichter betrachtet. Dabei ist diese Aufnahme entstanden.  Das Bild zeigt den Kreisel in Freigericht-Somborn am Industriegebiet", schreibt uns VORSPRUNG-Leserin S Amelia.

Der Inzidenzwert im Main-Kinzig-Kreis ist am Freitag auf 122,5 gestiegen. Den höchsten Wert weist weiterhin die Stadt Schlüchtern (320,9) aus. Auch Bad Orb (167,1), Hanau (173,2), Linsengericht (161,9), Neuberg (166,1) und Schöneck (151,0) liegen über der 150er-Marke. Einen Inzidenzwert von null haben noch zwei Gemeinden.

Nun ist es schon eineinhalb Jahre her, seit der Koordinator der Beruwala-Hilfe des Main-Kinzig-Kreises, Landrat a.D. Karl Eyerkaufer (SPD), ohne jegliche Einschränkungen nach Sri Lanka reisen konnte, um vor Ort die Projekte im Partnerkreis zu koordinieren.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Donnerstag 83 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 114,7 auf 122,5, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 119,4 (Vortag: 111,0).

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "Die Bilder sind Nachtaufnahmen, die in Langenselbold beim Kreisel Richtung A45 entstanden sind", schreibt uns VORSPRUNG-Leser Michael Selbmann. Wir wünschen viel Spaß bei der Betrachtung.

Der Inzidenzwert im Main-Kinzig-Kreis ist am Donnerstag laut den Werten des Kreisgesundheitsamtes auf 114,7 gestiegen. Den höchsten Wert weist die Stadt Schlüchtern (302,0) auf, auch Linsengericht und Neuberg liegen über der 150er-Marke. In vier Gemeinden steht der Inzidenzwert aktuell bei null.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Mittwoch 79 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 101,8 auf 114,7, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 111,0 (Vortag: 98,7).

Der Sieben-Tages-Inzidenzwert, der die Intensität des Corona-Infektionsgeschehens beschreibt, ist am Mittwoch im Main-Kinzig-Kreis laut den Daten des Kreisgesundheitsamtes auf 101,8 gestiegen. Maßgebend ist allerdings der Wert des Robert-Koch-Institutes, das eine Inzidenz von 98,7 veröffentlichte. Ab 100 ist eine Verschärfung der Kontaktregeln vorgesehen.

„Das ist ein hervorragendes Beispiel für eine gelungene interkommunale Zusammenarbeit“ – mit diesen Worten lobte Landrat Thorsten Stolz (SPD) den gemeinsamen Bibliotheksausweis von mittlerweile sechs Stadt- und Gemeindebüchereien im Main-Kinzig-Kreis.

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Dienstag 137 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurden vier Todesfälle aus Gründau, Hanau, Hasselroth und Wächtersbach registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 76,9 auf 101,8, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 98,7 (Vortag: 69,7).

So schön ist der Main-Kinzig-Kreis: "Beim Spaziergang durch Wiesen und Felder aufgenommen, mal etwas andere Perspektiven", schreibt uns VORSPRUNG-Leser Manfred Strauch. Wir wünschen viel Spaß bei der Betrachtung.

Weitere Beiträge ...

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt keine verfügbaren Elektriker mehr? Falsch! Aufgrund einer Neugründung der XPILE Elektrotechnik GmbH haben wir gestandene Elektro-Monteure kurzfristig (ab 01.10.2021) für Sie zu Verfügung. Wir erledigen für Privat- und Businesskunden alles im Bereich Elektroinstallation, Smart-Building und Elektromobilität. Melden Sie sich gerne unter +49605149002650.

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2