Förderkreis der Telefonseelsorge feiert

Service
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der „Förderkreis Ökumenische TelefonSeelsorge Main-Kinzig /.Hanau e. V.“ feiert sein 20-jähriges Bestehen.

Das Jubiläum wird am 29. September 2019 um 10:30 Uhr in der Marienkirche in Hanau mit einem Gottesdienst und einem anschließenden Sektempfang gefeiert.

In die Marienkirche reichen die Wurzeln der TelefonSeelsorge Main-Kinzig sowie die des Förderkreises zurück. Die Leiterin der TelefonSeelsorge Main-Kinzig, Pfarrerin Christine Kleppe, wird den Gottesdienst gemeinsam mit Mitarbeitern des Förderkreises gestalten. 1999 wurde der Förderkreis gegründet mit dem Ziel, die Arbeit der TelefonSeelsorge finanziell und auch ideell zu fördern. Etwa ein Viertel des Haushalts der TelefonSeelsorge ist auch heute noch durch die Kostenträger, die beiden großen Kirchen, nicht gedeckt. Hier leistet der Verein einen erheblichen Anteil, um diese Lücke zu schließen.

Der Förderkreis hat drei Einnahmequellen um Gelder zu akquirieren: Mitgliedsbeiträge, Aktionen und die Spender.
1.) Mitglieder: Die Zahl der Mitglieder bewegt sich seit Jahren zwischen 110 und 120 Mitgliedern. Der Mitgliedsbeitrag ist der verlässlichste Posten im Budget des Förderkreises.
2.) Die zweite finanzielle Säule sind die Aktionen: Auf dem Erdbeerfest in Langenselbold, auf dem Künstler- und Lichtermarkt in Dörnigheim, auf den Adventsmärkten in Kesselstadt und in Großauheim hat der Förderkreis seit Jahren einen Stand und verkauft dort Selbstgebasteltes, selbst gebackene Weihnachtsplätzchen oder Marmelade. Alles was verkauft wird, wird von den Mitgliedern hergestellt.
3.) Die dritte Säule des Haushalts des Förderkreises sind die Spender. Da gibt es Stiftungen, Firmen, aber auch Privatpersonen, die teilweise seit Jahren regelmäßig den Förderkreis unterstützen.

Das Anliegen des Vereins ist aber nicht nur die finanzielle Unterstützung, sondern auch, die im Verborgenen liegende, anspruchsvolle Arbeit der Mitarbeiter der TelefonSeelsorge in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und zu würdigen. Der Förderkreis bietet den Kirchengemeinden im Kreis an, Gottesdienste zu gestalten. Dort und auf den Märkten am Stand berichtet er den anwesenden Besuchern von der hochwertigen, im Verborgenen liegenden Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter der TelefonSeelsorge. Von der Rechtsform her ist der Förderkreis ein eingetragener Verein (e. V.). Eingetragen ist er im Hanauer Vereinsregister und wird vom Finanzamt Hanau als gemeinnützig anerkannt. Interessierte Menschen können sich für eine ehrenamtliche Ausbildung, Beginn im Januar 2020, hier bewerben: Tel.:06184-9379960, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner