Spendenlauf: 10.000 Kilometer für Hanau

Service
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Mit großem Entsetzen haben wir den Anschlag in Hanau am 19. Februar 2020 miterleben müssen. Bis heute steht die Stadt, steht ganz Hessen unter dem Eindruck der rassistisch motivierten Tat. Mit unserem Spendenlauf im Gedenken an die Opfer von Hanau möchten wir die verbindende Wirkung des Sports zur Überwindung von Rassismus und Diskriminierung in den Fokus rücken.“

marcokoch.jpg

Mit diesen Worten lädt Michael Volz, Landesvorsitzender der Deutschen Steuer-Gewerkschaft (DSTG) Hessen und Vorsitzender der DSTG-Sportgemeinschaft, zur Teilnahme am Online-Spendenlauf „10.000 Kilometer für Hanau“ von Freitag, 25. September, bis Sonntag, 27. September, unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Volker Bouffier ein.

Alle Hessinnen und Hessen sind aufgerufen, sich zu bewegen und Kilometer „zu machen“, ganz egal ob sie Fahrradfahren, Wandern, Walken, Schwimmen, Joggen oder einfach nur mit ihrem Hund eine lange Gassi-Runde absolvieren. Jeder Kilometer zählt! Die Teilnehmer tracken ihre gelaufenen oder gefahrenen Kilometer und laden dann anschließend ein Foto von sich samt Angabe der zurückgelegten Kilometer mit den Hashtags #10000kmfuerhanau und #dstghessen auf Facebook und/oder Instagram hoch. Das sportliche Ziel lautet, so viele Kilometer wie möglich im Gedenken an die Opfer zusammen zu bekommen. Der Spendenbetrag für die Angehörigen der acht Männer und einer Frau im Alter zwischen 20 und 37 Jahren, die am 19. Februar wahllos erschossen wurden, kommt von Sponsoren und privaten Spendern. Er wird über die Stadt Hanau an die Hinterbliebenen verteilt.

Die Schirmherrschaft über den Spendenlauf hat Ministerpräsident Volker Bouffier übernommen. Er sagt: „Der Anschlag von Hanau ist jetzt sieben Monate her. Junge Menschen mussten ihr Leben lassen, weil sie nicht in das krude Weltbild eines Rechtsextremen passten. Diese Tat macht uns alle immer noch fassungslos und traurig. Dabei allein darf es jedoch nicht bleiben. Es ist unser aller Aufgabe, die Erinnerung hochzuhalten und uns mit aller Stärke für unsere Demokratie und unsere Werte einzusetzen. Wir sind ein weltoffenes Land. Rassismus, Antisemitismus und Menschenfeindlichkeit jeglicher Art haben in unserer Gesellschaft nichts zu suchen. Ich bin der Sportgemeinschaft der Deutschen Steuer-Gewerkschaft Hessen sehr dankbar dafür, dass sie mit ihrem Online-Spendenlauf ‚10.000 Kilometer für die Opfer von Hanau‘ hilft, die Erinnerung wach zu halten und mit den Spendengeldern die Hinterbliebenen der Opfer unterstützt. Deshalb habe ich sehr gerne die Schirmherrschaft übernommen“.

Zu den weiteren prominenten Unterstützern des Spendenlaufes zählen unter anderem Schwimm-Weltmeister Marco Koch, Ex-Handballprofi Louis Rack, Dirk Leonhardt – Weltrekordhalter im Ultra-Triathlon, Dr. Rolf Müller, Präsident des Landessportbundes Hessen, Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Thorsten Stolz, Landrat des Main-Kinzig-Kreises, und Gelnhausens Bürgermeiser Daniel Glöckner.

Foto: Marco Koch.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2