Anzeige
Anzeige

umweltpreiseinreichen.jpg

Wie kann es gelingen, hier im Main-Kinzig-Kreis nachhaltig das Klima zu schützen?  Die Frist, um Vorschläge einzureichen, endet bald. Noch bis zum 31. März können diese schriftlich an den Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises geschickt werden.

Für den Umweltpreis kommen Einzelpersonen, Personengruppen, Institutionen, Unternehmen, Verbände, Vereine, Schulen und Schülergruppen aus dem Main-Kinzig-Kreis in Frage, deren Projekte  durch besonderes Engagement im Umweltschutz einen Vorbildcharakter  haben. Voraussetzung ist, dass die Bewerberinnen und Bewerber ihren Sitz oder Wohnsitz im Main-Kinzig-Kreis haben oder ihr Umweltschutz-Engagement überwiegend im Main-Kinzig-Kreis ausüben.

In diesem Jahr wird ein besonderes Augenmerk auf den Bereich Klimaschutz gelegt. Erste Kreisbeigeordnete und Umweltdezernentin Susanne Simmler ist sich sicher, dass es auch im Main-Kinzig-Kreis zahlreiche Entwicklungen und Erfindungen aus verschiedenen Bereichen, wie der Umwelttechnologie oder Landschaftsökologie gibt, die den Schutz des Klimas unterstützen. „Im Main-Kinzig-Kreis gibt es eine große Anzahl an Projekten, an denen andere sich ein Vorbild nehmen können. Wer mitmacht, kann andere nicht nur für Klimaschutz begeistern, sondern auch erleben, wie Einzelinitiativen etwas in Gang setzen können, das zum Nachahmen inspiriert. Der Umweltpreis des Main-Kinzig-Kreises gibt diesen Leuchtturm-Projekten eine Plattform“, erläutert Susanne Simmler.

Die Vorschläge können schriftlich an den Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises, Sachbereich Immissionsschutz/Schornsteinfegerwesen, Zum Wartturm 11-13, 63571 Gelnhausen, gesendet werden. Hier sollte der Umfang von zwei DIN A4-Seiten nicht überschritten werden. Per E-Mail können die Vorschläge an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! geschickt werden. Da die Vorschläge dem beratenden Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Umwelt und Landwirtschaft präsentiert werden, sollten die Vorschläge zusätzlich als PowerPoint-Präsentation übermittelt werden. Bestandteil der Präsentation können Fotos, Zeitungsartikel oder Pläne sein. Falls es eine Vielzahl gleichwertiger Vorschläge gibt, kann der Umweltpreis 2021 auf zwei oder mehr Preisträger aufgeteilt werden. Nähere Auskünfte zum Umweltpreis erhalten Interessierte bei Dieter Krach unter Telefon (06051) 8515653 und Angelika Karl unter Telefon (06051) 8514209.

Foto: Der Umweltpreis 2021 des Main-Kinzig-Kreises würdigt besondere Initiativen und Projekte, die sich insbesondere um den Klimaschutz verdient machen. Noch bis zum 31. März können Bewerbungen an den Main-Kinzig-Kreis geschickt werden. Unser Bild zeigt eine Wiese, die von der Blühfeld-Initiative Hirzbacher Höfe in Marköbel betreut wird, einer der beiden Umweltpreisträger aus dem Jahr 2020.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Partner von MKK-Jobs.de

 

richtertrans banner
smurfit gross
vlms gross
maxwork gross
kathinka gross
spitzke gross
mkk gross
cid gross
apz gross
gelnhausen gross
hausch gross
caritas gross
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige