Gründung des „Netzwerks Demenz“ als Online-Veranstaltung

Service
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die wegen der Corona-Pandemie verschobene Gründung des „Netzwerks Demenz“ im Main-Kinzig-Kreis findet nun am 18. Mai in Form eines Online-Treffens statt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eröffnet wird die Veranstaltung durch die erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler (SPD). „Wir freuen uns besonders, Teil des Förderprogramms der ,Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz‘ zu sein. In den nächsten drei Jahren wird der Netzwerkaufbau durch die ,Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz‘ fachlich begleitet und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Eines der wichtigsten Ziele ist es, einen genauen Überblick auf die Versorgungssituation im Main-Kinzig-Kreis zu gewinnen, um passgenaue Lösungen überall da zu erarbeiten, wo dies noch nicht geschehen ist“, erläutert die Sozialdezernentin.

Durch die Online-Veranstaltung wird Irmhild Neidhardt führen, sie ist Abteilungsleiterin von „Leben im Alter“ beim Main-Kinzig-Kreis. Die Einladungen zu der Online-Veranstaltung wurden bereits verschickt. Vorgestellt wird das Förderprogramm der „Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz“ von Nadine Gold, Projektreferentin der Netzwerkstelle für Menschen mit Demenz. Die Netzwerkstelle ist bei der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen angesiedelt. Claudia Jost hat ihre Arbeit als Demenzbeauftragte aufgenommen und wird über ein zukünftiges Projekt der Abteilung Leben im Alter berichten. Geplant ist der Einsatz von Multiplikatoren und Multiplikatorinnen, die für alle Fragen zum Thema Demenz in den Kommunen ansprechbar sind. Die Multiplikatoren und Multiplikatorinnen kennen die Angebote und können so vor Ort Menschen mit Demenz, deren Angehörige oder interessierte Bürger und Bürgerinnen unterstützen, indem sie zu Beratungsstellen, Pflegestützpunkte, Hausärzten oder in bestehende Angebote vermitteln.

Geplant sind regelmäßige Netzwerktreffen zum Erfahrungs-, Wissens- und Informationsaustausch der Akteurinnen und Akteure untereinander. Neben der Analyse der Versorgungssituation im Main-Kinzig-Kreis ist eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit und Aktivitäten auch im ländlich geprägten Sozialraum vorgesehen, um die Situation für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen zu verbessern. Auf der Homepage des Main-Kinzig-Kreises www.mkk.de finden sich weitere Informationen unter dem Wegweiser für ältere Bürger und Bürgerinnen zum Thema Menschen mit Demenz.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2