Impfzentren für alle offen, Corona-Bus hält in Schlüchtern und Nidderau

Service
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit Sonderimpfaktionen wendet sich der Main-Kinzig-Kreis in den kommenden Tagen an grundsätzlich alle seine Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an einer Corona-Schutzimpfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff haben. Am Samstag, 26. Juni, sowie am Samstag darauf, 3. Juli, werden die Impfzentren in Hanau und Gelnhausen jeweils im Zeitraum zwischen 9 und 15 Uhr dazu für alle geöffnet sein, die bislang keinen Impftermin hatten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

impfbuscorona.jpg

Parallel dazu macht der Impfbus aus der Aktion „Dein Pflaster“ in Schlüchtern (26. Juni) und Nidderau (3. Juli) Station, ebenfalls von 9 bis 15 Uhr für alle volljährigen Impfwilligen aus dem Kreisgebiet.

Hintergrund ist die Lieferung eines Sonderkontingents mit AstraZeneca, die die Kreise und kreisfreien Städte jüngst erreicht hat. Rund 5.500 Impfdosen hat der Main-Kinzig-Kreis erhalten. „Wir haben seit der Lieferung der ersten Charge am Donnerstag bereits rund 600 Menschen über unsere Impfbrücke mit einer Impfung versorgen können. Das setzen wir weiter fort, gehen aber an den kommenden zwei Samstagen mit Impfaktionen auch wieder stärker in die Fläche“, kündigte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler (SPD) an.

Der Impfbus von „Dein Pflaster“ macht dabei an zwei Stellen im Kreisgebiet Halt:
⦁ am Samstag, 26. Juni, am Standort der Freiwilligen Feuerwehr Schlüchtern, Am Untertor 1, von 9 bis 15 Uhr, und
⦁ am Samstag, 3. Juli, an der Nidderauer Willi-Salzmann-Halle, Heldenberger Straße 14-16, ebenfalls von 9 bis 15 Uhr.

Im jeweils gleichen Zeitraum wird das Serviceangebot an den beiden Impfzentren ausgeweitet. Wer mag und wem das von der Entfernung her näherliegt, kann sich unkompliziert in der August-Schärttner-Halle oder in der Großsporthalle der Kreisrealschule Gelnhausen impfen lassen. Für diejenigen, die ganz regulär in diesen Zeiträumen einen Impftermin haben, ändert sich nichts. „Wichtig ist uns bei diesen Aktionen, dass jeder Mann und jede Frau ganz ohne großen bürokratischen Aufwand zu einer Schutzimpfung kommt. Entweder, indem sie selbst zu den Impfzentren kommen oder indem die Impfzentren eben zu ihnen kommen“, erläutert Gesundheitsdezernentin Simmler.

Der Impfstoff von AstraZeneca muss zweimal verabreicht werden, im Abstand von zwölf Wochen. Daher wird der Impfbus jeweils zwölf Wochen später ein weiteres Mal nach Schlüchtern und nach Nidderau fahren. Wem der spätere Termin am 18. beziehungsweise 25. September nicht passt, der erhält bei den ersten Aktionen am Impfbus direkt nähere Informationen, wie er alternativ zu einer Zweitimpfung in einem der Impfzentren gelangt. „Dein Pflaster“ hatte mit Impfungen in zwei Quartieren Premiere, in Hanau und in Maintal. Dabei wurde vergangene Woche das Vakzin von Johnson&Johnson verimpft, das nur eine Impfung erfordert. Dieses Angebot – Aufklärung und Angebot zur Einmalimpfung – wird Mitte Juli in bestimmten Stadtteilbereichen weitergehen. Die Initiatoren der Aktion, der Main-Kinzig-Kreis und die Städte Hanau und Maintal bereiten derzeit die weiteren Fahrpläne vor und geben die Haltestellen in Kürze bekannt.

Foto: Der Impfbus von „Dein Pflaster“ macht an diesem Samstag in Schlüchtern Halt, am darauffolgenden Samstag in Nidderau.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2