Rado Mollenhauer erneut Fünfter bei Ju-Jutsu WM

Sport
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Für Rado Mollenhauer, Mitglied und Kämpfer des JC Wächtersbach, stand am Samstag 21.11.2015 der Saisonhöhepunkt auf dem Plan.

Die Ju-Jutsu Weltmeisterschaft im fernöstlichen Thailand. Rado zählte mit seinen Erfolgen bei der Deutschen Meisterschaft, den German Open und dem 5. Platz bei der EM 2015 sicherlich mit zum erweiterten Favoritenkreis. Das Losglück war allerdings nicht bei Rado. Gleich im ersten Kampf musste er gegen den Franzosen Alexandre Fromange kämpfen. Fromange ist schon seit Jahren der Dominator in der Gewichtsklasse über 94 kg. So kam es dann auch, das Rado den Kampf vorzeitig mit Full-Ippon verlor. Im ersten Trostrundenkampf traf Rado dann auf den Polen Gasior. Dieser Kampf lief für beide auf Messers Schneide. Rado konnte sich knapp mit 16:15 Punkten über die volle Kampfzeit durchsetzen. Im nächsten Kampf musste Rado sich dem Mongolen Boldpurev stellen. Diesen Fight konnte Rado sehr souverän mit 16:5 gewinnen und stand somit erneut nach 2014 im kleinen Finale um die Bronzemedaille. In diesem Kampf musste Rado sich leider vorzeitig mit Full-Ippon von seinen russischen Kontrahenten Smirnov geschlagen geben. Somit belegte Rado am Ende des Tages erneut einen tollen 5. Platz.

In der Gewichtsklasse bis 85 kg ging für Deutschland Chris Müller an den Start. Chris ein guter Freund und Trainingspartner von Rado wird 2016 ebenfalls für den JC Wächtersbach in der Oberliga kämpfen. Auch er hatte Loss Pech und musste im ersten Kampf gegen die Nummer 1 der aktuellen Weltrangliste den Dänen Willard antreten. Leider verlor er den Kampf auch vorzeitig mit Full-Ippon. Nun musste Chris sich durch die Trostrunde durchkämpfen. Dabei räumte er jeweils die Gegner aus Slowenien, Indien, Bulgarien und der Schweiz aus dem Weg. Somit stand auch Chris genauso wie Rado im Kampf um die Bronzemedaille. Leider musste sich auch Chris gegen seinen Gegner aus Schweden vorzeitig geschlagen geben und belegt ebenfalls einen ausgezeichneten 5. Platz.

Beide Kämpfer durften sich dann eine Nacht erholen und schon am nächsten Morgen ging es mit dem Teamwettbewerb weiter. Hier hat das Team Deutschland eine Silbermedaille von 2014 zu verteidigen. Bei dem Mannschaftswettbewerb konnte Deutschland mit Rado und Chris in der Vorrunde souverän gegen das Team Thailand und die Mannschaft aus Holland gewinnen. Im Halbfinale standen Rado, Chris und Co. dann die russischen Fighter gegenüber. Leider wurde dieser Kampf knapp verloren und somit endete der Tag für das deutsche Team mit einem hervorragenden 3. Platz.

Chris Müller wurde für seine faires und sportliches Verhalten noch mit dem Fairnesspokal geehrt. Somit endet eine Sportveranstaltung und ein Wochenende wieder einmal mit tollen, spannenden und überaus erfolgreichen Ergebnissen für das Team des JC Wächtersbach. Weitere Informationen Judo- und Ju-Jutsusport finden Sie auf unsere Homepage unter www.jc-waechtersbach.de

Foto (von links): Christopher Müller, Bundestrainer Steffen Heckele, Rado Mollenhauer und Roman Apolonov.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner