Junioren U14-Teams mit starkem Saisonauftakt

Tennis
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Überzeugende Erfolge zum Saisonauftakt feierten die Junioren U14 I (6:0 gegen RW Sprendlingen) und U14 II (5:1 gegen MSG Haitz/Linsengericht).

Ein Unentschieden erkämpfte sich die Gemischte U14 (MSG Lämmerspiel/TVHausen), während die Junioren U18 I in der Gruppenliga eine klare 1:5-Niederlage hinnehmen mussten.

Gemischte U14 (Bezirksliga A)
10. Mai 2019, MSG Tennis Kinzigtal ‑ MSG TG Lämmerspiel/TV Hausen 3:3
Eine herausfordernde Begegnung musste die Gemischte U14 am vergangenen Freitag auf der heimischen Tennisanlage bestreiten. Gegen die Gäste der MSG TG Lämmerspiel/TV Hausen erspielte man sich ein verdientes 3:3-Unentschieden. Nathan Saldukas (6:4, 6:0) zeigte ein hervorragendes Spiel, wobei er im ersten Satz auf starke Gegenwehr traf. Auf einen starken Gegner traf Robin Göltner (4:6, 5:4), der in einem packenden Match den ersten Satz verlor und zu guter Letzt im zweiten kurz vor dem Satzgewinn verletzungsbedingt aufgeben musste. Das Ergebnis von Hannah Kauck (3:6; 4:6) spiegelte den Spielverlauf nicht ganz wieder. Etliche schwere Bälle konnte sie durch ihr läuferisches Vermögen erlaufen und so ihren Gegenr in Bedrängnis zu bringen. Leider konnte sie die Führung im zweiten Satz nicht zum Satzgewinn nutzen. Abgeben. Souverän und mit guter Schlagtechnik erspielte sich Lukas Kauck (6:0, 6:1) den zweiten Punkt für seine Mannschaft. Nun galt es, in den Doppeln alles zu geben. Saldukas/L.Kauck (5:7, 1:6) zeigten ein gutes Zusammenspiel, konnten aber nur den ersten Satz knapp gestalten. Dank Dana Kauck, die sehr kurzfristig für den verletzten Robin Göltner eingespringen musste, konnten die Mädels das Unentschieden retten. H.Kauck/D.Kauck (4:6, 6:1, 10:4) zeigten hervorragende sicherten der Mannschaft gegen zwei starke Gegnerinnen den dritten Punkt im Tie-Break.

Junioren U14 I (Bezirksoberliga)
10. Mai 2019, MSG Tennis Kinzigtal – RW Sprendlingen 6:0
Einige Tage vor dem ersten Spieltermin der Saison hatte das Team um Mannschaftsführer Lennart Neff zur Vorbereitung ein vereinseigenes Camp besucht. Und das zeigte Wirkung. Die MSGler liefen zu guter Form auf. Bei durchweg allen Spielern war eine deutlicher Trainingseffekt aus der Wintersaison zu erkennen. So fielen alle vier Einzel problemlos auf das Punktekonto der Heimmannschaft: Lukas Faust (6:1, 6:4), Lennart Neff (6:1, 6:0), Leon Breuer (6:0, 6:2) und Finn Barwich (6:1, 6:2).gewannen ihre Partien sehr sicher. Mit dieser klaren Führung im Rücken konnte man entspannt in die Doppel gehen. Wenn auch das erste Doppel Faust/Breuer auf Grund des verlorenen zweiten Satzes eine kleine „Ehrenrunde“ drehen musste, so hatten sie im entscheidenden dritten Satz ihr Ziel wieder fest vor Augen und entschieden diesen verdient für sich (6:2, 5:7, 10:3). Das zweite Doppel Neff/Barwich ließ nie Zweifel aufkommen und ging ebenfalls mit einem souveränen Sieg vom Platz (6:2, 6:2). Für diese Saison haben die Kinzigtaler die Tabellenspitze vor Augen.

Junioren U14 II (Kreisliga A)
10. Mai 2019, MSG Tennis Kinzigtal – MSG TC Haitz/RW Linsengericht 5:1
Nach der langen Winterpause konnten die Junioren U14 II gleich im ersten Saisonspiel gegen die MSG TC Haitz/RW Linsengericht einen 5:1-Erfolg feiern. Durch klare Siege von Noah Straub (6:0, 6:0), David Pastulovic (6:1, 6:3) sowie Julian Brenner (6:0, 6:0) ging die Mannschaft in Wächtersbach schnell in Führung. Luca Schröder hat bei seinem Debüt ein starkes Spiel gezeigt. Leider verlor er mit 1:6 und 4:6. Durch eine geschickte Doppelaufstellung konnten anschließend beide Doppel in zwei Sätzen gewonnen werden. Brenner/Pastulovic (6:1, 6:3) gewannen ihr Spiel souverän. Straub/Schröder (6:2, 6:2) konnten nach einem 0:2 Rückstand im zweiten. Satz doch noch das Spiel für sich entscheiden.

Junioren U18 I (Gruppenliga)
11. Mai 2019, RW Fulda – MSG Tennis Kinzigtal 5:1
Das erste Spiel für die neuformierte Mannschaft auf Landesebene ist im wahrsten Sinne ins Wasser gefallen, zumindest dem Ergebnis nach. Denn die Begegnung, die wegen des Wetters in der Halle ausgetragen werden musste, wurde bei RW Fulda mit 1:5 verloren. Die Sandplatzcracks der MSG waren nicht in der Lage, ihr Spiel auf den Teppichboden anzupassen. Lediglich Youngster Lennart Neff konnte den Kinzigtalern einen Punkt sichern (6:4, 7:5). Alle anderen Spiele gingen, wenn auch hart umkämpft, leider verloren. Lukas Faust (6:2, 3:6, 0:6), Philipp Hansmann (0:6, 2:6) und Noa Simon (1:6, 4:6) waren den Gastgebern unterlegen. Auch in den Doppeln war nichts zu retten. Faust/Simon (3:6, 4:6), Hansmann/Neff (0:6, 3:6) verloren jeweils in zwei Sätzen. Trotz der Auftaktniederlage peilt das Team um Mannschaftsführer Lukas Faust einen Mittelfeldplatz an.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!