Anzeige
Anzeige

Auch wenn Pandemie bedingt noch Einiges an Aufholbedarf beim Training - insbesondere beim erst seit kurzem möglichen Doppel -besteht, gehen die Spieler und Spielerinnen gut gerüstet in die anstehenden Wettkämpfe. Die Durchführung der diesjährigen Medenrunde ist auf Grund des verspäteten Saisonstarts und des damit verbundenen eng getakteten Spielplanes sehr ambitioniert, sollte aber bei halbwegs passenden Wetterbedingungen und hoffentlich weiter niedrig bleibenden Inzidenzzahlen machbar sein. Die Damen 40 I, in der Gruppenliga als klassenhöchstes Team, Damen 40 II (Bezirksliga B) und Herren 50 (Bezirksliga A) gehen als Dauerbrenner in die Punktspielrunde. Ob die Damen 40 I und Herren 50 die Leistungen aus dem Vorjahr, als jeweils bis zum letzten Saisonspiel um die Meisterschaft gespielt wurde, wiederholen können, wird sich zeigen. Der Verein freut sich, dass mit den Damen ein neues Team gemeldet werden konnte. Die Mannschaft wird in der Bezirksoberliga starten. Einen Wehrmutstropfen muss man mit der Abmeldung der Herren 30 hinnehmen. Auf Grund kurzfristiger Verletzungen standen der ohnehin knapp besetzten Mannschaft nicht mehr genug Spieler zur Verfügung. Zusätzlich werden erstmals im Erwachsenenbereich in einer Mannschaftsspielgemeinschaft mit dem TCB Bad Soden-Salmünster drei Herrenteams gebildet (siehe separate Vorschau).

Damen (Bezirksoberliga, 6er-Mannschaft)
Erstmals seit einigen Jahren meldet der TCB wieder eine Damenmannschaft. Nach leider nur rudimentär möglichem Winter-Training hat sich das Team in den letzten Wochen bestmöglich auf den Freiplätzen vorbereitet. Mannschaftsführerin Celine Bittner kann auf ein breites Feld an Mitspielerinnen zurückgreifen. Neben Marissa Berting, Lynn Bös, Justine Bittner, Anna-Lena Blumöhr, Sabrina Schlegelmilch und Anna Henkel, die schon seit der Jugend gemeinsam Spiele bestreiten, wird die Mannschaft von den U18-Spielerinnen Dana und Hannah Kauck verstärkt. Bei personellen Engpässen sind auch die erfahrenen TCB-Damen Janina Abe-Neff, Sandra Kult, Silvia Bittner und Isabelle Geile einsatzbereit. Spielerin Anna Lena Henkel zu den Zielen: „Die Mannschaft hat sich den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga als höchste Priorität gesetzt! Dieses Ziel wird einige Arbeit, Teamgeist und Willenskraft erfordern, dennoch freuen wir uns sehr auf die kommende, uns fordernde Saison und hoffen auf erfolgreiche Spiele!“

Damen 40 I (Gruppenliga, 4er-Mannschaft)
Mannschaftsführerin Beatrix Böhme-Manz freut sich, dass es nach einiger Ungewissheit endlich wieder mit der Medenspielrunde losgeht. Trotz der widrigen Umstände sind alle Spielerinnen wieder dabei. Janina Neff, Sandra Kult, Isabel Geile und Silvia Bittner machen wie im Vorjahr das Team komplett. Die Mannschaft hofft, dass es, wie schon im letzten Jahr, den ein oder anderen Sieg zu verzeichnen gibt. Das wird keine leichte Aufgabe werden, da das Training in den Wintermonaten so gut wie nicht stattfinden konnte. Dennoch freuen sich alle, dass der gelbe Ball endlich wieder gespielt werden darf. Mannschaftsführerin Beatrix Böhme-Manz: „Wir werden auf jeden Fall unser Bestes geben und versuchen, unsere Kontrahentinnen das Leben schwer zu machen.“

Damen 40 II (Bezirksliga B, 4er-Mannschaft)
Die Damen 40 II, bestehend aus Kanittha Saldukas, Pia Berting, Marion Köstner, Nadia Buchholz und Carmen Havekost, startet in diesem Jahr gleich mit drei Neuzugängen. Daniela Kauck, Charlotte Spielmann und Gabriele Brenner komplettieren das eingespielte Team um Mannschaftsführerin Ute Neff, die in diesem Jahr verletzungsbedingt pausieren muss. Nach der langen Medenspielpause freuen sich alle, dass es endlich wieder los geht und sind hochmotiviert. Fast täglich sind die „Platzwanzen“ des TCB auf dem Tennisplatz anzutreffen, um sich auf eine erfolgreiche Medenrunde vorzubereiten. Wobei der Spaß am Tennisspielen immer im Vordergrund steht.

Herren 50 (Bezirksliga A, 6er-Mannschaft)
Nach der im Vorjahr knapp im letzten Saisonspiel verpassten Meisterschaft steht dagegen in der anstehenden Saison der Klassenerhalt im Vordergrund. Das diesjährige Teilnehmerfeld mit einigen unbekannten Teams dürfte deutlich stärker einzuschätzen sein. Mannschaftsführer Claus Bittner kann auf ein eingespieltes, im Vergleich zum Vorjahr unverändertes Team zurückgreifen. Hierzu gehören Peter Köstner, Christian Kult, Thomas Neff, Wolfgang Eschke, Günter Blumöhr, Udo Manz, Sigi Pleiss und Klaus Roskoni.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2