Herren I sichern sich die Meisterschaft in der Bezirksoberliga

Tennis
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Showdown um die Meisterschaft in der Bezirksoberliga sicherten sich die Herren I des MSG TC Bad Soden-Salmünster/TC Birstein durch ein hart umkämpftes 3:3-Unentschieden gegen Verfolger TC Meerholz das Ticket zum Aufstieg in die Gruppenliga.

Anzeige
Anzeige

MSGBirstein2809_jk.jpg

Auch die Herren II beendeten die Medenrunde mit einem Erfolg. Nach dem 6:3-Heimsieg gegen den TC Dietesheim II belegt das Team in der Endplatzierung einen hervorragenden dritten Platz in der Bezirksliga B.

Herren I (Bezirksoberliga)

26. September 2021, MSG BSS/TCB ‑ TC Meerholz 3:3
Durch ein 3:3 gegen Verfolger TC Meerholz am letzten Spieltag blieb das Team von Mannschaftsführer Hendrik Neff ungeschlagen und konnte somit eine herausragende Saison mit dem Meistertitel und dem damit verbundenen Aufstieg in die Gruppenliga krönen. Die ersten beiden Einzel gingen noch an die Gäste aus Meerholz, nachdem sich Lennart Neff (3:6, 6:7) und Philipp Hansmann (4:6, 7:6, 5:10) in zwei umkämpften Einzeln letztendlich geschlagen geben mussten.

Luca Boos (6:0, 7:5) hingegen konnte sein Einzel nach einer starken Leistung für sich entscheiden. Den für die Meisterschaft vorentscheidenden zweiten Punkt fuhr dann Hendrik Neff (6:3, 2:6, 11:9) in einem packenden Spiel ein. Nachdem der Aufstieg nach den Einzeln also schon fest stand, waren die Doppel nur noch Formsache und beide Mannschaften konnten jeweils ein Doppel für sich entscheiden.

Herren II (Bezirksliga B)

26. September 2021, MSG BSS/TCB ‑ TC Dietesheim II 6:3
Nach der überraschenden Niederlage von Meister Karbener SV II gegen den Zweiten TC Offenbach II waren die Aufstiegsplätze nicht mehr erreichbar. Somit ging es im Spiel gegen den TC Dietesheim nur noch um den dritten Platz. Das spannende und intensive Spitzeneinzel entschied Florian Brenner (7:5, 7:5) für sich. Ähnliches galt für Finn Brenner (6:4, 7:6), der sich knapp durchsetzen konnte. Einen Blitzstart legte Jan-Luca Wintermeyer (6:2, 7:5) hin, der mit 5:0 in Führung ging und trotz größerer Gegenwehr im zweiten Satz das Match sicher gewann. Trotz großem Einsatz musste sich dagegen Julius Desch (2:6, 2:6) geschlagen geben.

Einen sicheren Erfolg feierte Leonardo Wüstefeld (6:3, 6:3). Auf Position sechs kam Felix Oberländer (3:6, 6:1, 13:15) zu seinem Medenspieldebüt und zeigte insbesondere im zweiten Satz eine hervorragende Leistung. Ärgerlich, dass er dennoch äußerst knapp den Match-Tiebreak verloren geben musste. Das Spitzendoppel war eine klare Angelegenheit. Fl. Brenner/Julius Desch (6:2, 6:2) ließen nichts anbrennen und gewannen deutlich. Wesentlich enger ging es im zweiten Doppel zu. Finn Brenner/Wintermeyer (4:6, 7:6, 10:8) konnten sich über den gewonnenen Tiebreak im zweiten Satz in den Match-Tiebreak retten und setzen sich in diesem knapp durch. Dagegen mussten sich Oberländer/Wüstefeld (4:6, 4:6) geschlagen geben. Durch das 6:3 sicherte sich das Team den dritten Platz in der Tabelle.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2