A3: Unfall mit acht Schwerverletzten

Unterfranken
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der BAB 3 wurden die Feuerwehren Weibersbrunn und Waldaschaff sowie der Kreisbrandinspektor Otto Hofmann am 20.05.2019 gegen 17:50 Uhr alarmiert.

Zwischen den Anschlussstellen Rohrbrunn und Weibersbrunn (KM 235,5  in Fahrtrichtung Frankfurt) kollidierten in Folge einer Unfallserie aus bislang ungeklärter Ursache sechs Fahrzeuge miteinander.

Nach Ankunft der ersten Einsatzkräfte an der Unfallstelle wurde schnell ersichtlich, dass bei dem Unfall mehrere Personen verletzt wurden. Von Seiten der Feuerwehr wurde die Unfallstelle gegen den nachfolgenden Verkehr abgesichert, der Brandschutz sichergestellt, auslaufende Betriebsmittel aufgefangen sowie abgebunden und an den Unfallfahrzeugen die Batterien abgeklemmt. Weiterhin wurden die acht zum Teil Schwerverletzten (darunter vier Kinder im Alter bis fünf Jahre) bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Drei Unfallbeteiligte kamen mit dem Schrecken davon. Nach dem Eintreffen des Rettungsdienstes wurde dieser bei der Versorgung  der verletzten Unfallbeteiligten unterstützt.

Nachdem die Verletzten abtransportiert worden waren, unterstützten die Feuerwehrleute die Abschleppunternehmen bei der Bergung der verunfallten Fahrzeuge und der Fahrbahnreinigung. Die Autobahn wurde für die Rettungs- und Aufräumarbeiten sowie für die Unfallaufnahme voll gesperrt. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten erschwerte Starkregen die Tätigkeiten der Einsatzkräfte. Die Feuerwehren waren mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 39 Einsatzkräften unter der Leitung des Kommandanten der Feuerwehr Weibersbrunn Fred Gellner an der Einsatzstelle. Kreisbrandinspektor Otto Hofmann war ebenfalls vor Ort.  Von Seiten des Rettungsdienstes wurden fünf Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und ein Krankentransportwagen durch die Integrierte Leitstelle Bayerischer Untermain entsandt. Die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes standen unter der Leitung von Stefan Reinhart (Einsatzleiter Rettungsdienst BRK Kreisverband Aschaffenburg).

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeLamellenJunker Gardinen19002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner