650 Unwettereinsätze im Landkreis Aschaffenburg

Unterfranken
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nachdem am Sonntagabend (18.08.2019) ein Sturmtief über den Landkreis Aschaffenburg gezogen war, werden wohl die Schäden erst in den nächsten Tagen erst richtig sichtbar.

Im gesamten Landkreis waren rund 650 Einsätze abzuarbeiten. Rund 600 Einsatzkräfte der Feuerwehren waren zu Spitzenzeiten im Einsatz um Dächer zu sichern und umgestürzte Bäume zu entfernen oder Keller auszupumpen. Weiterhin mussten mehrere Brandmeldeanlagenalarme abgearbeitet werden. Auch rund 90 Einsatzkräfte des Rettungs- und Sanitätsdienstes des Bayerischen Roten Kreuzes und des Malteser Hilfsdienstes waren im Einsatz. Die THW Ortsverbände Alzenau und Aschaffenburg unterstützten die Feuerwehr bei der Beseitigung der Unwetterschäden.

Ebenfalls mussten mehrere Bahnlinien im Landkreis Aschaffenburg für den Zugverkehr gesperrt werden. Die BAB 45 in Fahrtrichtung Aschaffenburg musste ebenso zeitweise gesperrt werden. Dort beschädigte ein umgestürzter Baum einen PKW. Alle drei PKW-Insassen wurde dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben. Die Einsätze wurden von den Abschnittsführungsstellen in Alzenau-Wasserlos, Mömbris, Schöllkrippen, Laufach, Großostheim und Waldaschaff aus koordiniert. Die Gesamteinsatzleitung oblag der Kreiseinsatzzentrale im Landratsamt Aschaffenburg. Landrat Dr. Ulrich Reuter und der Abteilungsleiter für Sicherheit und Ordnung / Veterinärwesen Oberregierungsrat Erwin Stenger machten sich ebenfalls in der Kreiseinsatzzentrale ein Bild von der Unwetterlage.

Noch während die Einsatzkräfte am Folgetag mit der Beseitigung der Unwetterschäden beschäftigt waren, wurden die Feuerwehreinsatzkräfte aus Alzenau, Hörstein, Kahl und Karlstein um 12:25 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf die BAB 45 zwischen die Anschlussstellen Alzenau-Mitte und Karlstein in Fahrtrichtung Aschaffenburg gerufen. Bei dem Verkehrsunfall bei dem zwei Lastkraftwagen beteiligt waren, wurde eine Person in ihrem Führerhaus eigeklemmt. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst / Notarzt wurde der schwerstverletzte Fahrer mit hydraulischen Rettungsgeräten aus seiner misslichen Lage befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten in eine Spezialklinik. Ebenso brachte der Rettungsdienst den zweiten schwerverletzten Unfallbeteiligten, welcher nicht eingeklemmt war, nach der Erstbehandlung in ein Krankenhaus. Weiterhin musste ein 52-jähriger Feuerwehrmann, der sich bei den Rettungsarbeiten leicht verletzte in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die BAB 45 wurde für die Rettungs- und Bergungsarbeiten durch die Feuerwehren Karlstein und Hörstein voll gesperrt. Kreisbrandinspektor Frank Wissel und Kreisbrandmeister Markus Rohmann unterstützen den Einsatzleiter (Günther Knoth, stellv. Kommandant der Feuerwehr Alzenau). Von Seiten des Rettungsdienstes waren drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, ein Rettungshubschrauber und ein Einsatzleiter Rettungsdienst (Christian Imhof, BRK Kreisverband Aschaffenburg) vor Ort.

"Abschließend wollen wir uns bei allen Arbeitgebern bedanken, die Verständnis für das Ehrenamt Feuerwehr haben! Der Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr benötigt ein beträchtliches Pensum an Freizeit und bringt nicht zuletzt auch Nachteile am Arbeitsplatz mit sich. Die Freistellung von ehrenamtlich engagiertem Mitarbeiter/-innen ist für den Arbeitgeber vielfach mit Störungen des Betriebsablaufs (z.B. Arbeitsunterbrechung, Mehrarbeit für Kollegen) und finanziellen Einbußen verbunden. Daher danken wir hiermit allen Arbeitgebern, die die Einsatzfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehren durch die Freistellung unserer Kameraden/-innen unabhängig von beruflichen Verpflichtungen ermöglichen und unterstützen, egal bei welchen Einsätzen!", so Markus Fischer, Pressesprecher der Kreisbrandinspektion.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner