Kleine Kräuterwanderung durch die Bulau

Unterhaltung
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Rahmen ihres Jahresprogramms bietet die Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA) am Samstag, den 13. April ab 13 Uhr eine zweistündige Veranstaltung zum Thema Wildkräuter an.

wildkrautvwegesrand.jpg

Unter fachkundiger Leitung der Botanikerin Dr. Monika Pickert-Andres erfahren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen viel Wissenswertes über Bärlauch, Scharbockskraut und andere essbare Wildkräuter an ihren natürlichen Standorten. Die besondere Ökologie eines Auwaldes kommt während des gemütlichen Spaziergangs durch eines der letzten Auenwaldgebiete Hessens natürlich auch zur Sprache.

Neben den biologischen Besonderheiten der Frühjahrsblüher (Geophyten) werden weitere Aspekte, wie etwa die Verwechslungsgefahr mit giftigen Pflanzen oder das Thema Fuchsbandwurm beleuchtet. Dazu gibt die Exkursionsleiterin viele hilfreiche Tipps und stellt die Regeln, die beim Sammeln zu beachten sind sowie der eigenen Sicherheit und dem Naturschutz dienen, vor. Unterstützt wird sie dabei von der Umweltwissenschaftlerin Ann Kristin Bauer. Zum Ende der Exkursion geht es kulinarisch zu, denn gemeinsam werden leckere Wildkräuter verkostet.

Die Veranstaltung startet am Samstag, den 13. April um 13 Uhr, Ende: ca. 15 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Neuhofstraße (B 8) in Hanau. Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Die GNA bittet daher um rechtzeitige und verbindliche Anmeldung. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie weitere Informationen. Die Teilnahmegebühr (inklusive Verkostung) beträgt 10 € pro Person. Alle Einnahmen kommen der gemeinnützigen Natur- und Artenschutzarbeit der GNA zu gute. Mehr Infos unter www.gna-aue.de.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!