Sommer Open Air mit Arno Strobel und Jasmin Schreiber

Unterhaltung
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das „Sommer-Open-Air am Musik-Pavillon“ in Bad Orb bietet Ende August und Anfang September ein vielseitiges, pralles Kulturprogramm.

Anzeige

strobelgieseking.jpg

Veranstaltet wird die Lesungs- und Unterhaltungsreihe von der Wächtersbacher Altstadt-Buchhandlung Dichtung & Wahrheit in Kooperation mit der Bad Orb Kur GmbH, die Veranstalter hoffen nach den Monaten der Einschränkung auf eine fröhliche und unterhaltsame Zeit im Freien. Sollten die Witterungsbedingungen es erfordern, werden die fünf Veranstaltungen nach drinnen in den Theatersaal der Konzerthalle verlegt.

Los geht es am Freitag. 27. August, mit Bernd Gieseking. „Finne dein Glück“ heisst der neue Titel des Kabarettisten und Autors von Kolumnen für die »Wahrheit«-Seite der »taz«, von Kinderbüchern und Kinderhörspielen für den WDR und den HR sowie diversen anderen Büchern. Gieseking bewegt sich in diesem Buch „auf Spurensuche im Land der Mitternachtssonne“. Er ist somit „unterwegs im Land der Glücksweltmeister. Er reist von Süd nach Nord, von Helsinki nach Inari und über Rovaniemi,die Insel Hailuoto und Turku wieder zurück. Er besucht langjährige Freunde und trifft Künstlerinnen und einen Bierbrauer, eine Bischöfin, einen Tierarzt, eine Mumin-Expertin, einen ehemaligen Musiker der Leningrad Cowboys, einen Mitarbeiter des samischen Parlaments, die finnische Vize-Meisterin im Hobby Horsing in der Disziplin Dressur, er sitzt in zahlreichen Saunen, spricht mit einem Lakritz-Hersteller und reist zu den finnischen Meisterschaften im Watercross. Gieseking fragt Finnen, warum sie glücklich sind, aber auch ob Deutsche in Finnland und Finnen in Deutschland glücklich sein können. Und er fragt sich selbst, warum er in Finnland immer wieder so glücklich ist.“ Der Eintrittspreis beträgt 18,50 Euro.

Gleich am Abend darauf (Samstag, 28. August, ab 19.30 Uhr) fragt Jürgen Leber „War Hermann Hesse?“ Jürgen Leber macht Lesungen und Kabarett bis hin zur Fassenacht. Ob als Rotkäppchen, Eintracht-Fan, Struwwelpeter oder Goethe – Hauptsach´ Hessisch! Er ist sicher aufgrund seiner Auftritte im Hessenfernsehen bestens bekannt – und deshalb, weil er die Asterix-Bände ins Hessische „übersetzt“ hat. Er ist zudem dafür verantwortlich, dass sich auch Tim und Struppi in die Riege der hessischsprachigen Comicfiguren einreihen. Bei „War Hermann Hesse?“ erwartet das Publikum ein hessischer Kabarettabend für Hessen und Nichthessen. Da wird endlich aufgeräumt mit den Vorurteilen über Hessen – weil die, so Leber, „sowieso net stimme“. Hessen ist die Heimat von Kuttebrunzer, Kabbesbabbeler und hessische Messerstecher, von Hannebambel, Schiffschaukelbremser und babbische Huusdegutsjer. Der Hesse im Allgemeinen ist nett, hilfsbereit und freundlich! „Wenn mir gebbe, gebbe mir gern. Aber mir gebbe nix!“ Altvertraute Figuren von Goethe über den Eintracht-Fan bis zu Donald Trump und auch ganz neue Kreationen, wie etwa den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden aus Frankfurt-Bockenheim, Heinz Hembel (de Hembels Heinz aus Bockenheim, der ging nur zum bocken heim) und natürlich Marcel Maurice Breitenschläger beim sonntäglichen Brötchenkauf werden da lebendig – für einen humorvollen Abend ist somit gesorgt… Hier werden 23 Euro pro Ticket fällig.

Am Freitag, 3. September, kommt um 19.30 Uhr Jasmin Schreiber nach Bad Orb. Zu diesem Zeitpunkt wird ihr neues Buch „Der Mauersegler“ erst wenige Tage auf dem Markt sein. Sicher freuen sich alle, die den Titel „Marianengraben“ in ihr Herz geschlossen haben, sehr auf diese Möglichkeit, diese großartige Autorin kennenlernen zu dürfen. Der Verlag verrät vorab Folgendes über das neue Buch: „Menschen träumen vom Fliegen, wovon träumt ein Mauersegler? Vielleicht vom Fallen, so wie wir an der Grenze zwischen Wachsein und Schlaf. Im freien Fall befindet sich auch Prometheus, als sein bester Freund Jakob stirbt. Nach einer überstürzten Flucht vor Polizei, Familie und sich selbst schlägt er am dänischen Strand auf. Der Mauersegler erzählt von einem Mann, der unter seiner Schuld zu zerbrechen droht. Und von zwei Frauen, die wenig Fragen stellen - wie alle Menschen, die ihre eigenen Geheimnisse haben. Die Geschichte einer großen Freundschaft, eines unerwarteten Todes und der Suche nach Vergebung.“ Die Karte kostet 15 Euro.

Nochmal Hessisch wird es einen Abend später: Samstag, 4. September, kommt der „Singer, Songwriter, Frankforder“ Rainer Weisbecker unter dem Motto „lievehafdisch“ mit Geschichten, Liedern und Blues um 19.30 Uhr nach Bad Orb. In den liebevoll-witzigen Geschichten Weisbeckers in Frankforder Mundart taucht nicht ein einziges Mal der Begriff Äbbelwoi, Geripptes oder Bembel auf. Dafür begleitet der selbständige Künstler seinen Gesang mit Gitarre, Mandoline, Lapsteel, Akkordeon, Dobro, Mundharmonika… Zeitweise scheint es, als sei eine ganze Combo da auf der Bühne, wo doch „nur“ ein einzelner Mann da steht und seine Weisen singt. Ein Mundartsänger der Extraklasse. Dabeisein ist möglich für 15 Euro pro Gast.

Was wäre ein Open-Air-Programm ohne Spannung? Eben. Und deshalb macht am Sonntag, 5. September, um 19 Uhr Arno Strobel mit seinem Titel „Mörderfinder – Die Spur der Mädchen“ den Abschluss dieses bunten Programms. Der Fallanalytiker Max Bischoff ist aus einigen Vorgängerbüchern einer großen Leserschar bekannt. Vom neuesten Psychothriller lässt der Verlag vorab wissen: „Seine Zeit beim KK 11 in Düsseldorf ist Geschichte. Jetzt fängt Fallanalytiker Max Bischoff an der Polizeihochschule in Köln neu an. Bildet die aus, die so gut werden wollen wie er. Aber die Fälle finden ihn trotzdem. Als ihn der Vater der seit sechs Jahren verschwundenen Leni Benz um Hilfe bittet, will Max sofort ablehnen. Aber er merkt, dass er es nicht kann. Zu viele Fragen sind ungeklärt im Fall der Grundschülerin, die auf dem Schulweg verschwand und nie mehr gesehen wurde. Doch wieso taucht jetzt Lenis Ranzen wieder auf, steht an seinem Platz in ihrem Elternhaus, als sei nichts geschehen? Wie kann das sein, nach all der Zeit? Und vor allem: Weshalb gibt es so viele Parallelen zu einem aktuellen Fall? Max begibt sich auf die Spur des Täters ...“

Wer kommen möchte: Tickets gibt es für lohnende 15 Euro pro Person. Für alle Veranstaltungen gelten die zum Veranstaltungstermin vorherrschenden Covid-Bestimmungen. Tickets gibt es in der Buchhandlung Dichtung & Wahrheit, Obertor 5, 63607 Wächtersbach (trotz Baustelle erreichbar), bei der Tourist-Information Bad Orb, Kurparkstraße 2, 63619 Bad Orb (ebenfalls trotz Baustelle erreichbar) und an den bekannten Vorverkaufsstellen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!