Mitte Februar hat der Krisenstab der Main-Kinzig-Kliniken begonnen, die ersten Vorbereitungen für die Versorgung von Covid-19-Patienten zu treffen. Mitte März wurden die Planungen sehr zügig umgesetzt und am 19. März wurde in Gelnhausen der erste Patient mit einer Coronavirus-Infektion stationär aufgenommen. Bis zum 30. April haben die Main-Kinzig-Kliniken in Gelnhausen und Schlüchtern insgesamt 55 Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung stationär behandelt. 38 von ihnen konnten inzwischen wieder gesund entlassen werden.

Mit Kurzarbeit durch die Krise: Im Main-Kinzig-Kreis hat seit Beginn der Coronavirus-Pandemie fast ein Drittel aller Unternehmen (32 Prozent) Kurzarbeit angemeldet. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. Die NGG beruft sich hierbei auf neueste Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Danach haben bis Ende April 3.384 der insgesamt 10.541 Betriebe im Landkreis Kurzarbeitergeld bei der BA beantragt.

Gemeinsam mit Nestlé sagt DS Smith, einer der weltweit führenden Hersteller nachhaltigerer Verpackungslösungen aus dem Basismaterial Wellpappe, dem Personal der Krankenhäuser in Deutschland Danke für ihren unermüdlichen Einsatz während der Covid-19 Pandemie.

Sie gilt als die Nervennahrung schlechthin: Schokolade. Und gerade in der momentanen Situation sind starke Nerven und Durchhaltevermögen von allen, aber insbesondere auch von den Fachkräften in den Kliniken, gefragt. An die hat auch Kostas Tyrpas, stellvertretender Geschäftsleiter des Real Maintal-Dörnigheim, gedacht, als er überlegt hat, an wen er dieses Jahr die übrige Schokolade nach dem Ostergeschäft spenden könnte.

Obwohl derzeit viele Kryptowährungen im Umlauf sind, wird der Markt hauptsächlich von Bitcoin beherrscht (165 Milliarden Euro), der auf Platz eins steht, sehr weit gefolgt von Ethereum mit 20 Milliarden Euro.

Weitere Beiträge ...

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo