Großer Scheck für kleine Patienten

Unternehmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In der Zeit vor Weihnachten zerbrechen sich die Geschäftsführer vieler Unternehmen die Köpfe, mit welchen kleinen Geschenken sie ihren Mitarbeitern und Kunden eine Freude machen könnten und lassen sich das auch etwas kosten.

Bei der Bruker EAS GmbH in Hanau haben auch in diesem Jahr die Mitarbeiter bewusst auf Geschenke verzichtet und auch Kundengeschenke wurden keine verpackt. Stattdessen hat das Unternehmen das Geld lieber an wohltätige Organisationen gespendet. In diesem Jahr fiel die Wahl zum dritten Mal auf den Förderverein Sterntaler e.V. und somit auf die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Hanau als regionale und auf die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe als überregionale Organisation. Einen Scheck über 2.000 Euro, die sonst in Geschenke geflossen wären, haben der Geschäftsführer Dr. Klaus Schlenga und die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Andrea Machtanz, nun persönlich in der Klinik vorbeigebracht und an Martina Wichels, Vorsitzende des Fördervereins und Bereichsleitung der Pflege in der Kinderklinik, übergeben.

Weil Kunden und Mitarbeiter bereits in den letzten Jahren gut auf die Aktion reagiert haben, hat sich die Hanauer Unternehmensführung in diesem Jahr wieder dafür entschieden. „Unsere Mitarbeiter und Kunden freuen sich, wenn sie mit einem kleinen Verzicht eine gute Sache unterstützen können und einen Beitrag dazu leisten, dass die kleinen Patienten und Eltern einen etwas angenehmeren Aufenthalt in der Kinderklinik haben“, erklärt Dr. Klaus Schlenga bei der Spendenübergabe.

Seit mittlerweile 25 Jahren unterstützt der Sterntaler Hilfeverein die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Hanau. Die Bereichsleitung der Pflege, Martina Wichels, freute sich auch in diesem Jahr sehr über das Engagement und die dazugegörige Spende des Hanauer Unternehmens. Mit dem Geld können jetzt wieder neue Anschaffungen für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin realisiert werden.

Foto (von links): Dr. Klaus Schlenga, Geschäftsführer der Bruker EAS GmbH in Hanau, Martina Wichels, Bereichsleitung der Pflege in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und Andrea Machtanz, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende der Bruker EAS GmbH. Quelle: Klinikum Hanau

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner