Gewerkschaft fragt: Was ist los bei Orbär’s?

Unternehmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Wer bei Orbär’s in Gelnhausen, Wächtersbach oder Gründau seinen Hunger stillen will, wird zu Zeit enttäuscht. Der Betrieb ist auf unbestimmte Zeit geschlossen“, so Peter-Martin Cox (Geschäftsführer NGG). Dies überrasche, habe doch Orbär’s eine Reichweite von circa 15.000 Personen auf Facebook. 

Fakt sei, die 27 Beschäftigten hätten bis Freitag (05.09.2019) 15 Uhr keinen Lohneingang auf ihren Konten verzeichnen können, was total ungewöhnlich sei.

Seit zwei Wochen gebe es einen dreiköpfigen Betriebsrat, der ständig versuchte, den Arbeitgeber zu erreichen und nach den Löhnen frage. „Aber nicht nur das, der Betriebsrat wird auch in seiner Arbeit behindert und bei der Belegschaft schlechtgemacht“, stellt Stefan Walter (Gewerkschaftssekretär NGG), der den Betriebsrat unterstützt, fest.

Der Arbeitgeber habe ohne den Betriebsrat zu informieren ein Beraterteam eingesetzt. „Dies löst natürlich Angst bei den langjährigen Beschäftigten aus. Neben dem fehlenden Geld für die Miete, wächst die Angst gekündigt zu werden“, schildert Cox die aktuelle Stimmungslage. 

„Gut, dass die Belegschaft vorsorglich einen Betriebsrat gewählt hat, denn der muss vor jeder Kündigung zwingen angehört werden“, sagt Stefan Walter, der die Betriebsratswahl begleitet hat.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner