Die Ableser sind von Mitte November bis Ende Dezember 2019 unterwegs und besuchen unter anderem die rund 20.000 Kunden von MainKinzigGas. Daher bittet der Netzbetreiber darum, allen Ablesern, die sich mit einem Dienstausweis der Main-Kinzig Netzdienste GmbH legitimieren können, den Zugang zum Gaszähler zu ermöglichen.

Der Stand des Gaszählers dient als Grundlage zur Ermittlung des Jahresverbrauchs und der anschließenden Erstellung der Jahresabrechnung. Der Netzbetreiber weist Hausbesitzer bzw. Mieter darauf hin, dass es möglich ist, den Stand des Gaszählers schriftlich mitzuteilen, falls man tagsüber nicht zu Hause ist. Die Homepage www.mainkinziggas.de bietet hier eine komfortable Meldemöglichkeit. Neben dem aktuellen Zählerstand wird dafür die Verbrauchsstellen- sowie Zählernummer benötigt. Ansprechpartner, die bei Rückfragen und Beratungsbedarf helfen können, sind ebenfalls auf der Homepage angegeben.

MainKinzigGas beliefert rund 20.000 Privat-, Industrie-, Gewerbe- sowie kommunale Kunden in 21 Städten und Gemeinden des Main-Kinzig-Kreises mit Erdgas. Das Unternehmen bietet hierzu ein umfangreiches Beratungs-, Service- und Energiedienstleistungsangebot an. Das Versorgungsgebiet reicht von Bad Soden-Salmünster im Osten bis Niederdorfelden im Westen und von Birstein im Norden bis nach Freigericht-Neuses im Süden. Auf Wunsch beliefert MainKinzigGas auch angrenzende Regionen.

www.mainkinziggas.de
www.facebook.com/MainKinzigGas

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner