Dem Virus mit Kreativität begegnet

Unternehmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Seit gut einer Woche wird unter strengen Abstands- und Hygiene-Regeln mit Ausnahme von Gruppen nach fast acht Wochen Corona-bedingter Zwangsaussetzung wieder Präsenz-Unterricht an der Paul-Hindemith-Musikschule Hanau (PHM) angeboten.

phmklavier.jpg

Zeitgleich mit der Wiederaufnahme des Einzel-Unterrichts vor Ort hielt nun der Trägerverein der PHM, „Jugendmusikschule und Musikbildungswerk Hanau e.V.“ seine jährliche Hauptversammlung ab – freilich auch mit desinfizierten Plätzen und gebührendem Abstand zueinander. So konnte der 1. Vorstandvorsitzende Jürgen Scheuermann für das Jahr 2019 eine positive Bilanz für den Verein und den Musikschulbetrieb ziehen. Besonderer Dank erging vom Vorstand auch an die Stadt Hanau, die die PHM auch im vergangenen Jahr wohlgesonnen unterstützt hat. „Es ist gut zu wissen, auch in schwierigen Zeiten wie diesen einen verlässlichen Partner an unserer Seite zu haben“, lobt Scheuermann das fortwährende Engagement der Stadt.

Sei einerseits die Gesamtschülerzahl von 1150 durch eine Verringerung von Kooperationsprojekten leicht gesunken im Vergleich zum Vorjahr, so sei aber die Nachfrage nach Einzelunterricht insgesamt angestiegen. So finde das Angebot der PHM auch zunehmend Interesse bei Erwachsenen. Im Hinblick auf den Bildungsauftrag, den die öffentlichen Musikschulen im Verband deutscher Musikschulen (VdM) wie die PHM innehaben, wäre allerdings die verstärkte Kooperation mit den Hanauer Kindertagesstätten in der Elementaren Musikpädagogik wünschenswert. „Wir haben bereits Gespräche mit den zuständigen Stellen geführt mit dem Ergebnis, musikpädagogische Angebote für Kleinkinder zunächst verstärkt in unserem Stammhaus anzubieten“, führt Scheuermann aus.

Stelle sich die finanzielle Situation der Schule zufriedenstellend dar, hatten die Rechnungsprüfer auch keine Beanstandungen zu vermelden und konnte so die uneingeschränkte Entlastung des Vorstandes empfehlen, die einstimmig von der Versammlung erteilt wurde mit dem Dank verbunden, hier seit Jahren kontinuierlich im Sinne der Weiterentwicklung und Fortbestands der Musikschule zu handeln. Positiv stellen sich die vielen kleinen Konzerte der Musikschule dar, die von einem regen Musikschulleben zeugen und zudem einen nicht zu unterschätzenden Beitrag im Hanauer Musikleben darstellen. „Hervorzuheben ist hier unser mittlerweile sehr geschätztes Menü-Konzert in Zusammenarbeit mit dem Hofgut Hörstein“, führt der PHM-Schulleiter Jörn Pick aus. Auch bewähre sich hier die gute Kooperation mit der Karl-Rehbein-Schule Hanau, ergeben sich Synergien in der Nutzung des neuen Musiksaals. So wurde jetzt auch ein neuer Referenz-Flügel der Firma Steinway angeschafft, der von beiden Schulen rein zu Konzertzwecken genutzt werden soll. „Die Kooperationen mit der Kreuzburg und der Paul-Gerhardt-Schule entwickeln sich ebenfalls sehr positiv, beruhen diese auf gegenseitige Wertschätzung, was ein gutes Fundament der gemeinschaftlichen pädagogischen Arbeit darstellt“, ergänzt Pick.

Gesonderte Betrachtung erfuhr natürlich die derzeitige Corona-Krise, die auch die PHM in schweres Fahrwasser manövriert habe. „Durch äußerst kreatives und schnelles Handeln der Dozentinnen und Dozenten mit Umstellung in Online- und Zeitkonto-Modellen konnte den Schülerinnen und Schülern ein Ersatzangebot aufgestellt werden. Selbst jetzt, wo der Präsenzunterricht wieder angelaufen ist, werden die EMP-Gruppen und ein Teil der Schülerschaft weiterhin auf digitalem Weg unterrichtet“, berichtet der Schulleiter. „Unser großer Dank geht damit auch an die Schüler und Eltern, die dieses Konzept bisher teils sehr dankbar mitgetragen haben, konnten wir damit den Schülern in den vergangenen Wochen auch ein Stückchen Alltag nach Hause liefern“, so der Vorstandsvorsitzende und der Schulleiter unisono.

„Insgesamt stabile Schülerzahlen einhergehend mit einem soliden Zahlenwerk und stimmigen Krisenmanagement untermauern die gute Arbeit, die seit Jahren täglich an der Paul-Hindemith-Musikschule Hanau geleistet wird. Das alles lässt uns doch zuversichtlich in die Zukunft schauen“, geben sich Jürgen Scheuermann und die weiteren Vorstandsmitglieder zufrieden über die Entwicklung der traditionsreichen Hanauer Musikschule, die im Jahr 2024 ihr 50-jähriges Jubiläum feiern kann – dann hoffentlich virenfrei.

Foto: Mit vereinten Kräften wird der neue Flügel Anfang des Jahres in den Musiksaal der KRS gewuchtet. Mit vereinten Kräften wurden auch das zurückliegende Jahr und die bisherige Corona-Krise an der Paul-Hindemith-Musikschule Hanau gemeistert. Archiv-Foto: PHM

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner