Reebok hat deshalb über einen Zeitraum von vier Monaten weltweit die sozialen Medien beobachtet und ist dabei auf sehr interessante Entschlüsse gekommen, die hier präsentiert werden.

Derzeit gehören zu den beliebtesten Sporttrends HIIT, Yoga und Crossfit. Das Interesse für HIIT nahm in dieser Zeit sogar um 75 % zu, vorwiegend in Japan, Spanien und Frankreich. HIIT steht für High Intensity Training und stammt ursprünglich aus dem Kraftsport und dem Bodybuilding. Die Trainingseinheiten sind ausgesprochen intensiv und hart, aber eher kurz. Dem Training folgen Regenerationszeiten, die Tage oder sogar Wochen andauern können. Wer diese Trainingsart regelmäßig ausübt, wird sich wohl fühlen und eine gesunde Ernährung macht das Training perfekt, das ebenfalls als Fettkiller gilt.

Sport- und Ernährungstrends sind niemals isoliert angewendet erfolgreich. Beides sollte gut aufeinander abgestimmt sein. Vor dem Training dürfen keine schweren Mahlzeiten eingenommen werden. Gesund ist es, zwei bis sogar fünf Stunden vor dem intensiven Training eine leichte Nahrung zu sich zu nehmen. Das kann eine Mischung sein aus Süßkartoffeln, Hühnchenbrust und Kräuterquark. Auch vegane Ernährung mit Amaranth und Quinoa wird gern verwendet. Pflanzliche Ernährung gehört aktuell zu den Ernährungstrends, die besonders beliebt sind. Sie enthält sehr viele Proteine, die zum Muskelaufbau erforderlich sind. Gerade Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen und Linsen, aber auch Sojamilch, Tofu und Nüsse, Getreide oder Samen sind hervorragende Bestandteile einer pflanzlichen Ernährung. Enthalten sind auch alle essentiellen Aminosäuren, so dass Keiner eine Mangelernährung befürchten muss. Selbst Vitamine werden mit einer veganen Ernährung eher reichlicher aufgenommen als mit einer gemischten Ernährung. Lediglich mit Vitamin B12 und Vitamin D muss etwas nachgeholfen werden. Für Vitamin D hilft schon eine tägliche

Sonnenstunde an der frischen Luft. Aktuelle Sport- und Ernährungstrends müssen zueinander passen oder zumindest zeitlich so aufeinander abgestimmt werden, dass sie sich gegenseitig ergänzen. Eine gute Ernährung steigert Performance – also letztlich die Leistung - des Sportlers ebenso wie das Training selbst.

Wie wäre es mit Entspannungsübungen am Ende des Trainings? Diese Entspannungsübungen sind eine große Hilfe mit dem der Körper sich nach einer sportlichen Aktivität regenerieren kann. Es handelt sich dabei um Meditationstechniken und Atemübungen, die auch miteinander kombiniert werden können. Dies führt, falls die Entspannungsübungen regelmäßig praktiziert werden, zu einer Besserung und Linderung von Hormonproblemen, Rückenschmerzen und Darmbeschwerden. Neben Entspannungsübungen und der sportlichen Aktivitäten ist es auch wichtig, dass man eine gesunde Ernährung befolgt. Hierzu präsentiert Reebok einige Favoriten und die Nummer eins ist zweifelsohne das intermittierende Fasten. Hierbei kommt es vor allem auf die Abwechslung zwischen Essen und Fasten an. Man kann für acht Stunden normal essen und anschließend wird dann für sechzehn Stunden gefastet. Wichtig dabei ist, dass man man beim Fasten nur Wasser, ungesüßten Tee oder Kaffee trinkt. Auf alles andere sollte man während des Intervallfastens verzichten. Da es sich beim intermittierenden Fasten um ein Trend handelt, das voll im Kommen ist, lohnt es sich bei berühmten Sportlern und Influencern Inspiration zu holen, da sie diesen neuen “Lebensstil“ besonders ausleben.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner