Hühnerprojekt der Baugesellschaft Hanau inspiriert

Unternehmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Hühnerprojekt der Baugesellschaft Hanau macht nicht nur Menschen vor Ort neugierig, sondern weckt inzwischen auch das Interesse anderer Baugesellschaften in Deutschland.

Anzeige
Anzeige

huehnerchemnitz.jpg

Zwei Vertreter der Wohnungsgenossenschaft „EINHEIT“ eG Chemnitz kamen eigens nach Hanau gefahren, um sich das Projekt vor Ort anzusehen und einen eigenen Eindruck zu verschaffen. „Das Hühnerprojekt der Baugesellschaft Hanau ist ein vielversprechendes und hochinteressantes Konzept, das wir auch für unsere Mieter umsetzen wollen. Die Vorteile sind einfach überzeugend: Es bringt ein Stück Natur zurück in die Stadt und verbindet die Menschen innerhalb eines Wohnquartieres“, erläutert Prokurist Christoph Dallmann der Wohnungsgenossenschaft „EINHEIT“ eG die Motivation, sich in Hanau umfassend zu informieren. Die Wohnungsgenossenschaft „EINHEIT“ eG hat 6.200 Wohnungen in den Chemnitzer Stadtteilen Altchemnitz, Markersdorf, Hutholz, Grüna, Mittelbach sowie in Hohenstein-Ernstthal/Ortsteil Wüstenbrand und übersteigt damit den Wohnungsbestand der Baugesellschaft Hanau um knapp 2.000 Wohnungen.

Unter dem Motto „Hühner erobern die Stadt“ erhalten Mieterinnen und Mieter der Baugesellschaft seit Mai 2019 die Möglichkeit, ihr eigenes Federvieh zu halten. In den für die Hühnerhaltung potentiell geeigneten Liegenschaften und bei bekundetem Interesse von Mietern stellt die Baugesellschaft dazu einen Hühnerstall und Hühner zur Verfügung. Dabei wird nicht nur auf eine gute und artgerechte Ausstattung der Ställe geachtet, sondern auch auf eine großzügige und sichere Freifläche für das Federvieh. Betreut werden die Hühner von ihren „Paten“, die ihrerseits von den frischen und hochwertigen Eiern ihrer Hühner profitieren. Zum Füttern können unter anderem auch biologische Reste aus der Küche, wie beispielsweise Salatblätter, Obst- und Gemüsereste genutzt werden.

Jens Gottwald, Geschäftsführer der Baugesellschaft Hanau, informierte seiner Besucher aus Chemnitz vor Ort über die Rahmenbedingungen des Hühnerprojektes. „Es freut uns sehr, dass das Hühnerprojekt bisher so gut verläuft und mittlerweile auch andere Baugesellschaften und –genossenschaften inspiriert. Ich bin mir sicher, dass es auch für Chemnitz ein Gewinn sein kann, wenn dort das Projekt umgesetzt wird“, so Gottwald und versprach den Chemnitzer Kollegen: „Natürlich stehen wir bei der Realisierung gerne mit unserer Erfahrung beratend zur Seite.“

Foto: Baugesellschaft Hanau

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo

Anzeige