Starter-Tage bei den Alten- und Pflegezentren

Unternehmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, schrieb der Schriftsteller Hermann Hesse in seinem Gedicht „Stufen“. Einen neuen Anfang wagen auch die 13 neuen Mitarbeiter*innen und Auszubildenden der Senioren-Dependance in Neuberg und des Stadtteilzentrums an der Kinzig in Hanau.

Anzeige
Anzeige

startatgapzk.jpg
startatgapzk1.jpg

Beide Pflegeeinrichtungen gehören zu den Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK). Um die neuen Mitarbeiter*innen und die Auszubildenden mit den Strukturen und Angeboten des Unternehmens vertraut zu machen und ihnen den Berufseinstieg zu erleichtern, finden bei den APZ-MKK regelmäßig die Starter-Tage statt. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen, lernen die neuen Mitarbeiter*innen und Auszubildenden die Unternehmenskultur und -Werte kennen und können sich über die Fort- und Weiterbildungsangebote im Unternehmen informieren. Aufgrund der aktuellen Lage, fanden die Starter-Tage diesmal nicht in der Unternehmenszentrale in Rodenbach, sondern in den jeweiligen Einrichtungen statt.

In der Senioren-Dependance begrüßten Hausleiterin Heike Haase und Heike Peters vom Qualitätsmanagement der APZ-MKK, Anja Naumann, (Fachkraft für soziale Betreuung), Auszubildende Samira Lindner und die vier Pflegehelfer*innen Fahrudin Dibrani, Andrea Schmidt, Iwona Monika Eckhardt und Monika Celik. Im Stadtteilzentrum an der Kinzig begrüßten die Einrichtungsleiterin Anja Wagner und die Pflegedienstleitung Bianka Freund, Patrick Barnwell, Mohammad Seyed Hosseini, Stefanie Braun, Zeynep Cetin, Elma Mrkaljevic, Silke Rutkowski, Denise Pörschmann. Daneben erhielten die neuen Mitarbeiter*innen die Gelegenheit, sich umfangreich über ihren Arbeitsplatz und ihren neuen Arbeitgeber zu informieren. „Bei den APZ-MKK werden Wertschätzung und Teamgeist großgeschrieben. Es ist daher von großer Bedeutung, dass die neuen Mitarbeiter angemessen begrüßt und umfangreich über das Unternehmen informiert werden“, erläuterte Carolin Mewes, Koordinatorin der Startertage, das Konzept der Veranstaltung.

Die APZ-MKK sind mit ihren 12 Pflegeeinrichtungen und über 1.100 Mitarbeiter*innen der größte kommunale Anbieter in der stationären Altenpflege in Hessen. Durch ihr flächendeckendes Angebot im gesamten Main-Kinzig-Kreis, können die APZ-MKK pflegebedürftigen Menschen eine wohnortnahe Pflege und Betreuung anbieten. Das Leistungsspektrum reicht von Serviceleistungen für überwiegend selbständige Senioren im Service Wohnen, bis hin zur Pflege und Betreuung von schwerstpflegebedürftigen Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Vielfältige kulturelle Veranstaltungen und Beschäftigungsangebote sorgen für Abwechslung und fördern die sozialen Kontakte der Bewohner. Eine qualifizierte Ausbildung und kontinuierliche Fort- und Weiterbildungen gewährleistet das Unternehmen durch sein eigenes Aus- und Fortbildungsinstitut für Altenpflege. Zusätzlich bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern auch Angebote im Bereich des Gesundheitsmanagements und zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Foto: Hausleiterin Heike Haase (dritte von rechts) und Heike Peters (dritte von links) (Qualitätsmanagement) begrüßen die neuen Mitarbeiter der Senioren-Dependance in Neuberg.
Foto: Einrichtungsleiterin Anja Wagner (links) und die Pflegedienstleitung Bianka Freund (rechts) begrüßen die neuen Mitarbeiter im Stadtteilzentrum an der Kinzig in Hanau.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS