1993 von den Vereinten Nationen (UN) ins Leben gerufen, macht er auf die Probleme Behinderter aufmerksam und soll ihre Würde, Rechte und ihr Wohlergehen fördern. Im Rahmen der „Woche der Menschen mit Behinderung“ bietet die Agentur für Arbeit Hanau Arbeitgebern, Inklusionsbeauftragten und Schwerbehindertenvertretungen telefonische Beratungsgespräche an am Donnerstag, 3. Dezember, von 10 bis 16 Uhr. Die Beratungsexpertinnen Anja Hüller und Barbara Marschollek sind an diesem Tag unter den Rufnummern 06661 965032 (Fr. Hüller) und 06181 672811 (Fr. Marschollek) zu erreichen. Arbeitgeber sind im Hinblick auf die Beschäftigung behinderter Menschen häufig unsicher und haben einen hohen Informationsbedarf. Oft gibt es auch Vorbehalte, beispielsweise aufgrund von Fehlinformationen zu den Schutzrechten schwerbehinderter Menschen, oder Zweifel an ihrer Leistungsfähigkeit.

Einen wichtigen Part in vielen Firmen haben daher die Schwerbehinderten-vertretungen, die als Vermittler unterstützend beraten und agieren. Arbeitgeber, Inklusionsbeauftragte sowie Schwerbehindertenvertretungen können sich informieren und beraten lassen, um ihr Augenmerk auf die Potenziale von Menschen mit Behinderung zu lenken, sie transparent zu machen und zu verdeutlichen, welche Chance die Beschäftigung von Menschen mit Handicap für die Sicherung des Fachkräftebedarfs der Unternehmen bietet. Die Agentur für Arbeit Hanau mit ihrer Geschäftsstelle in Schlüchtern steht Arbeitgebern und Schwerbehindertenvertretungen ganzjährig mit ihrem umfangreichen Dienstleistungsangebot zur Verfügung. Für die berufliche Eingliederung sind Förderleistungen, wie Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung, Probebeschäftigung oder auch Eingliederungszuschüsse, möglich. Interessierte sollten den Telefonaktionstag für eine erste Kontaktaufnahme nutzen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!