Kabelkanal: Für ein gutes, sicheres und schönes Kabelmanagement

Unternehmen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In unser Zuhause ziehen immer mehr elektronische Geräte ein. Sei es nun in der Küche, dem Wohnzimmer oder dem Schlafzimmer.

Anzeige

Technik findet sich in Form von Backöfen, Fernsehern, Computern und Lampen überall. Wer hier nicht aufpasst, sorgt schnell für einen unübersichtlichen Kabelsalat. Beim Hausbau ist es daher schon von Beginn an wichtig, mit Kabelkanälen diesem Chaos vorzubeugen. Doch wie werden diese richtig eingesetzt und angebracht und welche Vorteile bieten sie? – Das alles und mehr beantworten wir in diesem Artikel.

Der Sinn und das Einsatzgebiet eines Kabelkanals

Ein Kabelkanal ist ein kleines Rohr, welches meist aus Kunststoff (PVC) besteht und zur Aufgabe hat, Kabel sauber und sicher zu verstecken. Zum einen hat dies optischer Gründe. Immerhin sehen frei herumliegende oder herumhängende Kabel in der Inneneinrichtung nicht schön aus. Darüber hinaus wird durch den Einsatz von Kabelkanälen eine potentielle Gefahrenquelle beseitigt. Kabel können nämlich schnell zu einer Stolperfalle werden. Darüber hinaus werden auch Kleindenkender geschützt, die gerne alles herumliegende anfassen und in den Mund nehmen. In manchen Fällen kann ein Kabelkanal sogar aus brandschutztechnischen Gründen eine schützende Wirkung versprechen.

Nicht zu vergessen ist der Aspekt, dass Kabelkänale elektrische Leitungen vor Staub, Schmutz und Beschädigungen schützen. Damit kann die Lebensdauer der Kabel und des dazugehörigen Gerätes weiter erhöht werden. Außerdem wird der Kabelaustausch spürbar erleichtert, da die Kabel allesamt übersichtlich angeordnet sind und die gewünschte Leitung ohne langes Suchen ausgewählt werden kann. Die Vorteile sind also mehr als überzeugend.

Die richtige Montage ist wichtig

Welche Art von Montage die passende ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Je nach Bautyp und Material können sie angeklebt oder geschraubt werden. Jedoch kann individuell entschieden werden, in welchen Räumlichkeiten ein Kabelkanal angebracht wird. Häufig zu finden sind sie an Wänden, Decken und Fußbodenleisten.

Wie lässt sich ein Kabelkanal schneiden?

Einen Kabelkanal zu kaufen ist die einfachste Aufgabe. Jedoch entsprechen die Standardmaße nicht zwangsläufig den Abmessungen im eigenen Zuhause. In diesem Fall muss der Kanal aus PVC zurechtgeschnitten werden. Dafür verwendet werden können feine Hubsägen. Die Feinheit dieser kann durch die TPI (Teeth per Inch) Kennzahl festgestellt werden. Zum Schneiden eines Kabelkanals sollte eine Säge mit mindestens 50 TPI gewählt werden, um saubere Schnitte vorlegen zu können.

Was muss noch zum Thema Kabelkanal beachtet werden?

Nun, neben der richtigen Wahl beim Kauf und der ordnungsgemäßen Montage sind ebenso die Befestigungsmittel und Werkzeuge ein wichtiger Aspekt. Darüber hinaus ist der Befestigungsort und die richtige Wartung und Pflege nicht zu vergessen. Für den Innenausbau mit Kabelkanälen in Neubauten ist der Kabelkanal Ratgeber auf ploetzlichbauherr.de sehr zu empfehlen. Dort können alle wichtigen Tipps und Tricks sowie Erfahrungen eingesehen werden, damit das Kabelmanagement auch wirklich funktionieren kann. Schließlich möchten gerade Familien ihre Kinder vor unschönen Verletzungen mit Elektrogeräten bewahren und obendrein sorgen die kleinen Kunststoffrohre für ein ordentliches Erscheinungsbild in jedem Raum.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!