Anzeige
Anzeige
Anzeige

evonikausland2.jpg

Oft ist es jedoch nicht einfach, von Deutschland aus eine geeignete Stelle zu finden. Evonik hat das Potenzial erkannt und vermittelt über das Programm IPA (International Program for Apprentices) Auszubildende und dual Studierende an Unternehmensstandorte im Ausland. Mehr als 270 junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten dank des IPA-Programms in den vergangenen sieben Jahren wertvolle Auslandserfahrung sammeln. Mehr als 81 in den Vertriebsbüros der Business Line Animal Nutrition in den Niederlanden, Spanien und England. Vermittelt werden sie von Ulrike Eckhardt vom Ausbildungsmarketing-Team Deutschland in Hanau.

Der Erfolg des Programms ist vor allem auch Mitarbeitern wie Andreas Taube zu verdanken. Der Europa-Direktor von Animal Nutrition unterstützt seit mehr als zehn Jahren tatkräftig die Einsätze der Auszubildenden und dual Studierenden und bietet ihnen Übernahmechancen auch außerhalb Deutschlands. Dabei bereichert er sein Team im Ausland immer wieder gern mit Nachwuchs aus dem IPA-Programm. Insgesamt fünf frisch ausgelernte junge Menschen hat er bisher übernommen – und das ganz ohne Berufserfahrung. Sein Vertrauen in die Jugend wurde bisher nicht enttäuscht: „Ich stehe voll und ganz hinter engagierten und flexiblen jungen Leuten und fördere sie gern.“ Gute Beispiele dafür, dass sich dieses Vertrauen auszahlt, sind Annika Schum und Viktoria Smelkov.

Annika Schum hat bei Evonik in Hanau Kauffrau für Bürokommunikation gelernt. Während dieser Zeit war sie über das IPA-Programm als erste Auszubildende in Barcelona im Einsatz, wo sich bereits Kontakte zu Andreas Taube ergaben. Vor sieben Jahren hat sie direkt nach der Ausbildung das Verkaufsbüro in Warwick (Großbritannien) quasi mit aus dem Boden gestampft. „Für mich als frisch gebackene Kauffrau war das eine große Herausforderung. Nicht nur, eine Arbeit im Ausland anzutreten, sondern ein Vertriebsbüro komplett mit aufzubauen war absolutes Neuland und eine riesige Chance für mich.“ Ihre Zeit im Ausland erlebte sie als spannende Erfahrung, beruflich und auch privat. „Besonders das Arbeiten in einem kleinen lokalen Büro mit direktem Kundenkontakt habe ich sehr geschätzt. Aber auch das Leben und die Kultur in England habe ich genossen, was sicherlich auch dazu beigetragen hat, dass ich sieben Jahre geblieben bin“, so die Gobal Account Managerin. Während der Zeit in England gewann sie Kenntnisse über die verschiedenen Märkte in Europa – Wissen, das Annika Schum nun im globalen Geschäft erweitern kann, denn im Januar übernahm sie eine neue Aufgabe in Hanau, auf die sie die internationalen Erfahrungen gut vorbereitet haben.

Durch Umstrukturierungen wird das Büro in Warwick im ersten Halbjahr 2021 geschlossen. Die englischen Kunden werden dann von Amsterdam aus betreut. Seit Januar 2021 übernimmt Viktoria Smelkov diese Aufgabe. Auch sie hat erst zu Beginn dieses Jahres ihre Ausbildung zur Industriekauffrau erfolgreich beendet und wäre gerne über das IPA-Programm ins Ausland gegangen. Ein längerer Auslandsaufenthalt war bereits vor Beginn der Ausbildung ihr großer Traum: „Da Evonik international tätig ist, sah ich hier meine Chance. Umso mehr enttäuschte es mich, dass die Teilnahme am IPA-Programm in unserem Ausbildungsjahrgang wegen der Pandemie nicht mehr möglich war. Zum Glück habe ich auch ohne das Praktikum die Chance bekommen, meinen ersten festen Arbeitsplatz nach der Ausbildung mit Sitz in Amsterdam zu erhalten. Mir ist durchaus bewusst, dass es nicht selbstverständlich ist, direkt so eine tolle Möglichkeit zu bekommen. Das super Team in Amsterdam wird mir nach meinem Umzug am 1. Juni dann sicherlich über den Abschiedsschmerz hinweghelfen“, freut sich die ehemalige Auszubildende.

„Am Werdegang der beiden jungen Frauen kann man sehr gut erkennen, wie viel Potenzial in jungen Menschen steckt, die flexibel und mobil sind, und dass sie ihre Chancen deutlich erkennen und auch nutzen können. Wir müssen sie ihnen nur geben“, resümiert Andreas Taube. Zurzeit ruht das IPA-Programm Pandemie-bedingt, daher ist ein Auslandseinsatz von Auszubildenden und dualen Studierenden aktuell nicht möglich.

Foto: Annika Schum (links) und Viktoria Smelkov haben dank des IPA-Programms wertvolle Auslandserfahrung gesammelt. Foto: Evonik

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo