Kleinkredit für Weihnachten - zahlt er sich aus?

Verbraucher
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Deutschen geben dieses Jahr beinahe 500 Euro pro Person für Weihnachtsgeschenke aus.

So das Ergebnis der Umfrage des Statistik-Portals Statista, welches die durchschnittlichen Ausgaben für Weihnachtsgeschenke erforscht hat. Der Handel nimmt in dieser Jahreszeit meist ein Fünftel des Jahresumsatzes ein.

Die Deutschen geben ihr Geld meist für Elektronik, Kleidung, Urlaub bzw. sonstige Konsumgüter aus. Personen, die kein Geld für Weihnachten aufbringen können, um die gewünschten Geschenke einzukaufen, nutzen meist ihre Kreditkarten bzw. Dispokredite, um das eigene Weihnachtsbudget zu strecken.

Eine Alternative, Geld für Weihnachten aufzutreiben, bieten auch die sogenannten Kleinkredite. Verbraucher können diverse Kreditvergleiche wie Financer.com nutzen, um die Kosten derartiger kurzfristiger Finanzierungen zu vergleichen. Zahlt sich jedoch ein Kleinkredit aus?

Kleinkredite sind aufgrund der nicht so strengen Bonitätsprüfung und schnellen Auszahlung zur beliebten Kreditform geworden. Konsumenten leihen sich meist Kreditbeträge bis 1000 Euro, um kurzfristige finanzielle Engpässe zu überwinden. Kurzfristig darum, weil die Kreditbeträge meist innerhalb von 30 bis 60 Tagen zurückbezahlt werden müssen. Die Tilgung sollte in diesem Fall mit dem nächsten Gehaltseingang erfolgen. Die Finanzierung eignet sich daher für unerwartete Ausgaben, die man schnell bezahlen muss, um hohe Verzugszinsen zu vermeiden.

Kredite für kurze Laufzeiten sind meist für den Kauf von Weihnachtsgeschenken nicht besonders gut geeignet. Sich für den Kauf von Konsumgütern zu verschulden, ist in der Regel nicht zu empfehlen, da der Wert der Investition nach dem Kauf sofort sinkt. Ein Kredit sollte nur dann aufgenommen werden, wenn er hilft, mehr Geld zu verdienen bzw. mehr Geld zu sparen. Ein Autokredit hilft zum Beispiel, in die Arbeit zu pendeln und dadurch Geld zu verdienen. Ein Immobilienkredit hilft, die Mietausgaben zu senken.

Eine Kreditfinanzierung für Weihnachtsgeschenke zahlt sich nur dann aus, wenn man sich dadurch spezielle Konditionen sichern kann. Kann man sich aktuell den Frühbucherrabatt für den nächsten Urlaub sichern, kann sich ein Kredit auszahlen. Bonitätsfähige Kreditnehmer erhalten heutzutage eine Kreditfinanzierung von weniger als 2% p.a. Wer sich mit dem Frühbucherrabatt 10% sichern kann, spart mit dem Kredit auch trotz Zinsen 8%.

Warum sind Kreditkarten und Dispokredite nicht geeignet?

Bei Kreditkarten sollten die Kreditnehmer unbedingt auf den Kreditkartentyp aufpassen. Revolving-Karten, die Teilzahlungen erlauben, verfügen über einen Jahreszins von bis zu mehr als 20% p.a. sobald man die zinsfreie Periode verpasst. Bevor man eine Kreditkarte nutzt, sollte man sich daher über die damit verbundenen Kosten gut informieren.

Dispokredite sind eine mögliche Alternative. Auch hier sollte man die Kreditkonditionen beachten. Dispokredite werden meist unbegrenzt angeboten. Kreditnehmer können sich daher ausreichend Zeit lassen, den Kredit zu tilgen. Häufig vergessen sie jedoch auf die hohen Zinsen von meist mehr als 10% p.a., was den Kredit deutlich teurer macht.

Kredit mit Mehrwert

Wer unbedingt einen Kredit aufnehmen möchte, um Investitionen für das Weihnachtsfest zu decken, der sollte zum gewöhnlichen Ratenkredit greifen. Am besten nimmt man einen Privatkredit auf, welcher sich kostenlos jederzeit zurückzahlen lässt.

Kreditnehmer sollten jedoch beachten, dass ein Kredit für Konsumgüter meist keine Rentabilität mit sich bringt. Weihnachten ist dazu da, eine angenehme Zeit mit der Familie zu verbringen. Man muss keine teuren Geschenke kaufen, um Dankbarkeit und Liebe anderen gegenüber zu zeigen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner