Handyverstärker - so können Sie Ihren Handy-Empfang verbessern

Verbraucher
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Wer kennt das nicht - auf der Terrasse ist der Empfang mit dem Handy ausgezeichnet, in den Wohnräumen geht fast gar nichts: Das mobile Internet ist nicht wirklich schnell, die Telefonate sind gekennzeichnet von Störungen, Geräuschen und Ausfällen.

Denn die Wände von Wohn- und Bürogebäuden stören das elektromagnetische Feld der Mobilfunknetze und die Signal-Qualität.

Ein Handyverstärker könnte Abhilfe schaffen. Mobilfunk-Repeater dürfen Sie in Deutschland aber nur mit Zustimmung der Netzbetreiber nutzen, sonst droht ein Bußgeld durch die Bundesnetzagentur.

Gefragt sind also qualitativ hochwertige Handyverstärker - wie zum Beispiel der Triband Handyverstärker Nikrans NS5000GDW. Das Gerät ist für große Flächen von bis zu 3.000 m2 konzipiert, alo große Privathäuser, Bürogebäude, Supermärkte und ähnliche Objekte entwickelt worden.

Worauf sollte man beim Kauf eines Handyverstärkers achten?

Wenn Sie einen Handyverstärker erwerben möchten, sollten Sie auf einige Punkte achtgeben.

  • Ob ein Handyverstärker für Sie als Signalverstärker in Frage kommt, hängt von den abgedeckten Frequenzen ab. Es ist wichtig, auf das Kleingedruckte zu achten.
  • Bei der Frequenzauktion im Jahr 2015 wurden die Frequenzen im 900-MHz-Band ausgeweitet und erneut vergeben. Nicht alle beherrschen diese neuen Frequenzen.
  • GSM-Repeater müssen nicht auf die GSM-Netze reduziert sein. Da die Telekom und Vodafone das 1.800-MHz-Band bereits jetzt für LTE verwenden, sind Modelle mit diesen Frequenzen automatisch auch LTE-Repeater für diese Netze.

Der richtige Antennentyp hängt vom Wohnort ab

Einer der wesentlichsten Punkte bei der Wahl eines Handyverstärkers ist die Außenantenne. Denn man kann entweder ein Modell mit Omni-Antenne oder eines mit Yagi-Antenne erwerben.

Ein schwieriges Ausrichten ist bei einer Omni-Antenne nicht erforderlich. Die Flexibilität hat aber Einfluss auf die Reichweite. Gut geeignet ist eine Omni-Antenne für den städtischen Raum, wo nicht die Entfernung zum Mast, sondern der Signalverlust durch im Weg stehende Gebäude ein Hauptproblem ist.

Eine Yagi-Antenne ist eine Richtantenne. Der Winkel, in dem Signale empfangen oder gesendet werden, ist beschränkt. Daher muss man eine Yagi-Antenne stets auf einen bestimmten Mast ausrichten.

Dafür ist die Reichweite einer solchen Antenne bis zu dreimal höher Wenn Sie auf dem Land beheimatet sind, entfernt vom nächsten Mast, ist eine Yagi-Antenne die richtige Wahl für Ihren Handy-Empfangsverstärker.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo