Kurzarbeit stabilisiert weiterhin den Arbeitsmarkt

Verbraucher
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Die Kurzarbeit sichert derzeit Tausende Arbeitsplätze im Hanauer Agenturbezirk. Vor diesem Hintergrund ist die Arbeitslosigkeit, wie es saisonal üblich ist, im Oktober zurückgegangen. Damit fiel zum zweiten Mal seit Beginn der Pandemie die Arbeitslosenquote niedriger aus als im Vormonat. Besonders jüngere Arbeitslose konnten am Arbeitsmarkt verstärkt ihren Platz finden. Dagegen steigt die Langzeitarbeitslosigkeit weiter an. Wer längere Zeit aus dem Arbeitsleben draußen ist, hat es in diesen Tagen besonders schwer“, so die Vorsitzende der Geschäftsführung der Hanauer Arbeitsagentur, Heike Hengster.

„Gleichwohl haben Arbeitgeber im Oktober wieder mehr offene Stellen zur Besetzung gemeldet als im Vormonat. Allerdings liegen die Zahlen deutlich unter denen des Vorjahres.“ 13.011 Frauen und Männer waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Hanau im Oktober arbeitslos gemeldet, 661 weniger als im September und 3.778 mehr als im Oktober 2019. Die Arbeitslosenquote lag im Oktober bei 5,6 Prozent gegenüber 5,9 Prozent im Vormonat und 4,0 Prozent im Oktober 2019.

Kurzarbeit

Nach der aktuellen Hochrechnung haben im Hanauer Agenturbezirk im Monat Juni 1.964 Betriebe Kurzarbeit für 18.243 Beschäftigte realisiert. Im Mai waren es 2.477 Betriebe und 22.007 Beschäftigte.

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen

Bei der Agentur für Arbeit Hanau waren im Oktober 5.665 Personen arbeitslos gemeldet, 597 weniger als im September. Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich ein Anstieg von 2.581 Personen. Beim Kommunalen Center für Arbeit waren im Oktober 7.346 Menschen arbeitslos, 64 weniger als im September. Im Vergleich zum Oktober 2019 ergab sich ein Anstieg von 1.197 Personen. Bei der Arbeitsagentur sind die Menschen arbeitslos gemeldet, die nach einer vorherigen Beschäftigung Arbeitslosengeld I erhalten. Arbeitslose, die keinen Anspruch (mehr) auf Arbeitslosengeld I haben und auf Leistungen der Grundsicherung (Arbeitslosengeld II, umgangssprachlich ‚Hartz IV') angewiesen sind, werden vom Kommunalen Center für Arbeit des Main-Kinzig-Kreises (KCA) betreut.

Die Entwicklung in der Hauptagentur und den Geschäftsstellen

In der Stadt Hanau waren 4.871 Menschen arbeitslos gemeldet, 193 Personen weniger als im letzten Monat, aber 1.304 mehr als im Oktober 2019. Die Arbeitslosenquote fiel auf 9,5 Prozent gegenüber 9,8 Prozent im September und 7,0 Prozent im Vorjahresmonat. Im Bereich der Hanauer Hauptagentur waren 11.038 Personen arbeitslos, 533 weniger als im September. Die Arbeitslosenquote ging zurück auf 6,2 Prozent gegenüber dem Vormonatswert von 6,5 Prozent (Oktober 2019: 4,5 Prozent). Im Bereich der Geschäftsstelle Schlüchtern waren 1.973 Personen arbeitslos gemeldet, 128 weniger als im September. Die Arbeitslosenquote sank auf 3,7 Prozent gegenüber 4,0 Prozent im Vormonat und 2,6 Prozent im Vorjahresmonat.

Entwicklung nach Personengruppen

Im Oktober waren 7.075 Männer (436 weniger als im Vormonat und 2.208 mehr als im Vorjahresmonat) und 5.936 Frauen (225 weniger als im September und 1.570 mehr als im Oktober 2019) arbeitslos gemeldet. 1.651 Jugendliche unter 25 Jahren waren am Stichtag arbeitslos, 220 weniger als im Vormonat und 586 mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. 2.353 über 55-jährige hatten im Oktober keine Arbeit, 77 Personen weniger als im Monat zuvor und 676 mehr als im Oktober des Vorjahres.

Langzeitarbeitslose

Als langzeitarbeitslos gelten Personen, die ein Jahr und länger arbeitslos sind. 3.751 Menschen waren im Oktober langzeitarbeitslos, 133 mehr als im September und 859 mehr als im Oktober 2019. 3.171 der Langzeitarbeitslosen waren im Rechtskreis SGB II (Grundsicherung) gemeldet und 580 in der Arbeitslosenversicherung im Rechtskreis SGB III. Insgesamt machten langzeitarbeitslose Männer und Frauen 28,8 Prozent aller Arbeitslosen aus.

Zu- und Abgänge in Arbeitslosigkeit

Im Monat Oktober meldeten sich im Agenturbezirk Hanau 2.706 Personen neu oder erneut arbeitslos, 9,0 Prozent weniger als im Oktober 2019. 34,8 Prozent kamen aus Erwerbstätigkeit, 29,4 Prozent aus einer Ausbildung oder sonstigen Maßnahme und 22,1 Prozent aus Nichterwerbstätigkeit. 3.377 Personen konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden, 14,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. 28,9 Prozent gingen in Erwerbstätigkeit. 32,8 Prozent meldeten sich in Ausbildung oder eine sonstige Maßnahme und 29,8 Prozent in Nichterwerbstätigkeit ab.

Gemeldete Arbeitsstellen

2.896 offene Stellen waren im Oktober bei der Hanauer Arbeitsagentur zur Vermittlung im Bestand, 17,0 Prozent weniger.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo