Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

hautpflege.jpg

Den Aussagen der Kosmetikbranche könnte man entnehmen, dass die Wirkung von Hyaluronsäure auf die Haut beinahe einem Wunder gleicht. So weit würden wir nicht gehen. Tatsache ist jedoch, dass die Hyaluronsäure durch ihre Fähigkeit zu Recht zu einer wirkungsvollsten Anti-Aging Substanz gehört. In einer gemeinschaftlichen Studie aus dem Jahr 2012, von den Wissenschaftlern der School of Medicine in Thessaloniki, und der University Hospital Basel, wurde nachgewiesen, dass Hyaluronsäure den Alterungsprozess der Haut tatsächlich verzögern kann.

In der folgenden Zusammenfassung erklären wir Ihnen warum.

Was ist Hyaluron?

Die Hyaluronsäure ist ein natürlich vorkommender Mehrfachzucker (Polysaccharid), genauer ausgedrückt ein sogenanntes Glykosaminoglykan.

Mit dem, was wir gewöhnlich unter Säure verstehen hat es nichts zu tun, denn der Inhalt ist nicht sauer.

Hyaluron wird von den körpereigenen Zellen gebildet und findet sich fast überall im menschlichen Körper in grösseren Mengen. Sie ist ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Hyaluronsäure

hautpflege1.jpg

Welche Funktionen erfüllt Hyaluron?

Die Hyaluronsäure hat durch ihre komplexe räumliche Struktur die Fähigkeit und Aufgabe, sehr viel Wasser fest zu binden.

In der Haut sorgt Hyaluronsäure für die natürliche Elastizität und Straffheit, reguliert den Feuchtigkeitshaushalt und ist ausserdem für die Produktion von Kollagen und Elastin verantwortlich.

Als Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit trägt sie zur reibungsfreien Mechanik und Stabilität der Gelenke bei und wirkt dadurch als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen.

Was bewirkt Hyaluron?

Durch die Fähigkeit, grosse Mengen an Wasser zu binden, ist sie für den Feuchtigkeitshaushalt der Haut mitverantwortlich. Sie ist eines der besten Feuchthaltemittel in der Haut und für die Haut. Die Hyaluron Moleküle verhalten sich wie kleine Schwämmchen, die das Wasser aufsaugen und in der Haut speichern. Die Hyaluronsäure sorgt damit für die Straffheit der Haut, verleiht ihr eine spürbare Festigkeit und Fülle.

Wie wird Hyaluron hergestellt?

Grundsätzlich gibt zwei verschiedene Arten Hyaluronsäure herzustellen. Einerseits die Extrahierung aus tierischem Gewebe, andererseits die biotechnologische Gewinnung aus pflanzlichen Bestandteilen wie z.B. das Hyaluron von Simis.World http://www.simis.world. Früher wurde Hyaluronsäure ausschliesslich aus tierischen Produkten gewonnen, vor allem aus Hahnenkämmen.

Weshalb Sie Hyaluron verwenden sollten

Mit zunehmendem Alter, bereits ab 30 Jahren, sinkt die Hyaluronsäure Produktion des Körpers kontinuierlich. Die Haut verliert an Dichte, Spannkraft und Geschmeidigkeit. Dehydrierung, Hautatrophobie und Elastizitätsverlust sind die Folgen, es bilden sich Falten. Ungünstige äussere Einflüsse wie zum Beispiel starke Sonneneinstrahlung, Umweltbelastungen und Stress können die Ermüdungserscheinungen der Haut begünstigen und den Alterungsprozess beschleunigen. 

Deshalb ist es wichtig diesem Prozess durch eine externe Zufuhr von Hyaluron in der Hautpflege entgegen zu wirken, d.h. mithilfe von konzentrierten Seren mit zumindest 1% Hyaluron Säure.

Siehe https://www.vichy.de/le-vichy-mag/wie-hyaluron-die-haut-jugendlich-schon-halt/vmag84785.aspx

Die verschiedenen Arten von Hyaluron

Hyaluron kann in unterschiedlichen Molekulargrössen eingesetzt werden. Generell spricht man von hoch- und von niedermolekularem Hyaluron. Hochmolekulares Hyaluron besitzt eine grössere Molekülmasse als das niedermolekulare, und bleibt deshalb mehr an der Oberfläche der Haut. Niedermolekulares Hyaluron dringt tiefer in die Haut ein, sorgt so für nachhaltige Feuchtigkeit und den Aufpolsterungs-Effekt. Deshalb sollten Sie sich nur auf Seren konzentrieren, die beide Arten des Hyalurons beinhalten.

Wie wendet man Hyaluron an?

Morgens und abends mit trockenen Händen auf das gewaschene Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen. Anschliessend Ihre Tages- oder Nachtcrème verwenden.

Bedenken bei der Anwendung von Hyaluron

Nebenwirkungen bei der Anwendung von Hyaluron sind äusserst selten.

Dies ist darauf zurück zu führen, dass sie natürlicherweise im menschlichen Körper vorkommt.

Fazit

Insgesamt ist der Hype um die Hyaluronsäure als eines der besten Mittel zur Hautbefeuchtung nicht übertrieben. Die Substanz wirkt wie ein Wassermagnet, kann feine Linien und Fältchen aufpolstern. Die pflegende und hydratisierende Wirkung erfrischt Ihren Teint ersichtlich.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo