Ob neben dem Bett, der Badewanne, dem Fenster oder neben dem Kamin - eine Kerze anzuzünden, scheint immer eine perfekte Idee zu sein. Aber welche Düfte sollte man wählen, wenn man sich nach Entspannung sehnt? Hier sind die fünf besten beruhigenden Düfte und einige Ideen zur Verwendung von Aromen zur Förderung der Entspannung.

Die fünf besten Düfte für Entspannung und Stressabbau

Lavendel

Lavendel gilt als einer der bekanntesten Düfte, und das aus gutem Grund. Dieses violett blühende Kraut hat eine beruhigende Wirkung, die dabei hilft, kreisende Gedanken zu mindern und Entspannung zu fördern. Es kann auch dabei helfen, Kopfschmerzen zu lindern, die Schlafqualität zu verbessern und Übelkeit zu lindern.

Ganz gleich, ob du dich von den täglichen Pflichten, Aufgaben und Verpflichtungen überwältigt fühlst, von der Arbeit gestresst bist oder dich einfach nur nach einem langen Tag erholen wollen, Lavendel-Duftkerzen können dabei helfen, sich zu entspannen und in kürzester Zeit einzuschlafen.

Rose

Mit ihrem süßen, erfrischenden Aroma ist eine Kerze mit Rosenduft großartig, um emotionale Zustände wie Stress, Angst und Depression zu lindern. Rose hat nachweislich eine beruhigende Wirkung, die auch eine entspannende Atmosphäre schafft.

Kamille

Jeder, der gerne Kräutertees trinkt, kennt die Vorteile dieses unglaublich vielseitigen Krauts. Aufgrund der beruhigenden Eigenschaften ist Kamille dafür bekannt, Angst und Stress zu lindern. Falls du Schwierigkeiten beim Einschlafen hast, kannst du auch Kamillenöl gegen die Schlaflosigkeit ausprobieren.

Viele Kerzenhersteller kombinieren Kamille auch mit anderen entspannenden Düften wie Lavendel oder Eukalyptus, um ihre Intensität zu erhöhen.

CBD

Egal, ob es sich um ein langes Bad in der Badewanne, eine Massage nach einem intensiven Training oder eine entspannende Routine vor dem Schlafengehen handelt, CBD-infundierte Produkte können eine wirklich entspannende und beruhigende Wirkung haben.

In diesem Zusammenhang gilt es auch CBD Melatonin Tropfen zu erwähnen, diese können dabei unterstützen die Einschlafzeit zu verkürzen und die Schlafqualität zu verbessern.

Obwohl Cannabidiol (CBD) typischerweise mit dem Endocannabinoid-System interagiert, um seine potenziellen gesundheitlichen Vorteile zu bieten, kann das Anzünden einer mit CBD-Öl angereicherten Kerze oder die Zugabe von ein paar Tropfen in einen Diffusor helfen, eine entspannende Umgebung zu schaffen, die dabei hilft, Angstsymptome zu reduzieren und eine bessere Schlafqualität zu fördern.

Jasmin

Nichts geht über den zarten Duft dieser schönen Blume. Jasmin ist bekannt für die beruhigenden Eigenschaften, die helfen, Anspannungen zu lösen und Entspannung zu fördern. Tatsächlich wird Jasminduft sowohl als Antidepressivum als auch als Aphrodisiakum verwendet und hilft, Stimmung und Energie zu verbessern und romantische und positive Gefühle zu steigern.

Wenn du eine nach Jasmin duftende Kerze anzündest oder das Öl einatmest, wirkt sein Aroma auf eine Chemikalie im Nervensystem, die GABA genannt wird und diese hilft, die Nerven zu beruhigen und Angstzustände sowie leichte Depressionen zu mindern.

Sieben Möglichkeiten, beruhigende Düfte in deinem Zuhause einzubringen

Eine Kerze anzünden

Eine der einfachsten Methoden, dein Zuhause mit einem Wohlfühl-Duft zu erfüllen, ist das Anzünden einer Kerze, welche mit ätherischen Ölen bereichert wurde. Kerzen füllen den Raum nicht nur mit einem angenehmen Duft, sondern schaffen auch eine beruhigende Atmosphäre, die dir dabei hilft, zu entspannen.

Diffusor

Ein Diffusor ist ein beliebtes Gerät, welches ätherische Öle im Raum verteilt. Es gibt zwar verschiedene Arten von Diffusoren für ätherische Öle, aber die am häufigsten verwendeten sind Ultraschall- und Vernebler-Diffusoren. Normalerweise müssen nur ein paar Tropfen des gewählten ätherischen Öls in das Gerät, aber achte lieber aus Sicherheitsgründen darauf, den Anweisungen des Herstellers zu folgen.

Verwendung von Raumsprays

Raumsprays sind eine weitere einfache und erschwingliche Methode, eine Aromatherapie im eigenen Zuhause einzusetzen. Da keine Wärme verwendet wird, ist der Geruch von Raumsprays in der Regel weniger intensiv als bei einigen der anderen aufgeführten Methoden. Allerdings wirken Raumsprays schnell, sodass sie einen Raum schnell gut duften lassen.

Direkt inhalieren

Der einfachste Weg, von den Vorteilen einer Aromatherapie zu profitieren, ist eine Flasche mit reinem ätherischem Öl zu öffnen und den Duft mehrmals tief einzuatmen. Nimm das Öl nicht zu dir und trage das Öl nicht unverdünnt auf die Haut auf.

Wenn du die Dampfmethode anwenden möchtest, kannst du ein paar Tropfen des Öls in eine Schüssel mit heißem Wasser geben und ein Handtuch über den Kopf legen. Dann nur noch die Augen schließen und den Dampf ein paar Minuten lang tief einatmen.

In dein Bad zugeben

Ein warmes Bad oder eine Dusche zu nehmen beruhigt schon ungemein, doch das Hinzufügen von Duftölen hebt dies nochmal auf eine ganz neue Ebene. Du kannst das verdünnte ätherische Öl in das heiße Wasser geben oder duftende Produkte wie Badebomben, Duschgel oder Badesalz verwenden. Entscheide dich am besten für hochwertige Produkte mit natürlichen Duftstoffen für eine sichere und effektive Aromatherapie.

Auf die Haut auftragen

Bevor du ätherisches Öl zu deiner Lotionen oder Massageöl hinzufügst, solltest du zunächst einen Patch-Test durchführen. Trage dazu eine kleine Menge des verdünnten Öls auf die Innenseite deines Handgelenks oder unterhalb deines Ohrs auf und beobachte es 24 Stunden lang, um eventuelle Reizungen deiner Haut frühzeitig zu erkennen.

Achte dabei besonders auf Verspannungen und Muskelschmerzen. Das Öl kann auch sanft auf Druckpunkte wie die Handgelenke, die Schläfen und das dritte Auge gerieben werden. Du kannst aber auch ein paar Tropfen um die Nase herum auftragen oder das Öl zur Massage der Füße verwenden. Du solltest ätherische Öle vorher immer mit einem Trägeröl vermischen, bevor du es auf deinen Körper aufträgst.

Kompresse

Wenn du von Kopfschmerzen geplagt bist, kannst du ätherische Öle auch äußerlich mit Kompressen anwenden, um Stress und Schmerzen zu lindern. Gib dazu einfach ein paar Tropfen des gewählten ätherischen Öls in eine Schüssel mit Wasser und tauche einen Waschlappen oder eine Handtuchkompresse in das Wasser. Der Duft wird am stärksten sein, wenn du eine heiße Kompresse nutzt, aber du kannst ätherische Öle auch in eine kalte Kompresse geben.

Du kannst auch eine wiederverwendbare Kälte-/Wärmepackung herstellen, indem du ätherische Öle oder getrocknete Pflanzen mit Reis mischst und in eine Socke oder einen anderen Stoffbeutel gibst. Oder du kannst heiße und kalte Packungen oder Wickel kaufen, die bereits mit Kamille, Lavendel oder anderen beruhigenden Düften parfümiert sind.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt keine verfügbaren Elektriker mehr? Falsch! Aufgrund einer Neugründung der XPILE Elektrotechnik GmbH haben wir gestandene Elektro-Monteure kurzfristig (ab 01.10.2021) für Sie zu Verfügung. Wir erledigen für Privat- und Businesskunden alles im Bereich Elektroinstallation, Smart-Building und Elektromobilität. Melden Sie sich gerne unter +49605149002650.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo