Acht Genth-Schüler beim Mathe-Kreiswettbewerb

Wächtersbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Durch ihren Sieg auf Schulebene haben sich insgesamt acht Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Schulzweige der Friedrich-August-Genth Schule Wächtersbach für die Teilnahme an der nächsten Runde des Mathematikwettbewerbes des Landes Hessen auf Kreisebene qualifiziert, die in diesem Schuljahr nicht wie sonst an zentralen Austragungsschulen sondern für jeden Schüler an seiner eigenen Schule stattfindet.

Anzeige

mwschulsiegergenth.jpg

Unter insgesamt 179 Schülerinnen und Schüler der achten Klassen aller Zweige, die im Dezember 2020 angetreten waren, um ihr mathematisches Können in Form einer 90 minütigen Klassenarbeit unter Beweis zu stellen, siegte im Gymnasialzweig Juliane Markert (8i) mit hervorragenden 35 von in diesem Jahr 36 zu erreichenden Punkten. Ganz knapp dahinter waren die Plätze zwei und drei jeweils doppelt besetzt: Ansgar Morkel (8i) und Bas De Leeuw (8h) erreichten jeweils 34,5 Punkte, dicht gefolgt von den beiden Drittplatzierten Hendrik Daudert (8k) und Jakob Wolf (8k) mit je 34 Punkten.

Im Realschulzweig gab es zwei Schulsieger, die sich gemeinsam den ersten Platz teilen: Luca Eckert (8d) und Kinga Cerkowniak (8e) erreichten jeweils 29,5 Punkte. Im Hauptschulzweig konnte der Schulsieger Aymen Safer (8a) die Höchstpunktzahl von 36 Punkten erreichen. In der ersten Wettbewerbsrunde mussten die Schülerinnen und Schüler Aufgaben aus den unterschiedlichsten mathematischen Themengebieten wie z.B. Prozentrechnung, Zuordnungen, Symmetrie, Winkelberechnung, Terme, Flächenberechnungen, Wahrscheinlichkeitsrechnung und geometrische Konstruktionen in Form von acht Pflicht- und einer Wahlaufgaben lösen.

Die Schülerinnen und Schüler aller drei Schulzweige der Friedrich-August-Genth Schule haben hierbei in der ersten Runde des Wettbewerbs hervorragend abgeschnitten, nach Auswertung der Ergebnisse aller Schulen waren ihre Leistungen sowohl auf Kreis- als auch auf Landesebene überdurchschnittlich gut. Den acht Schulsiegerinnen und Schulsiegern der ersten Runde wurden als Anerkennung für ihre herausragenden Leistungen durch den Schulleiter Dirk Eckrich und den Vorsitzenden der Fachkonferenz Mathematik Mark Zadra Urkunden des hessischen Kultusministers und Präsente des Fördervereins in Form von Buchgutscheinen überreicht. Diese Schülerinnen und Schüler erwarteten nun in der zweiten Runde auf Kreisebene insgesamt sieben komplexe Aufgaben zu den unterschiedlichen Themengebieten, von denen vier Aufgaben in 90 Minuten gelöst werden sollen. Schulleiter Dirk Eckrich und die gesamte Schulgemeinde drückten den Schulsiegerinnen und Schulsiegern die Daumen für die 2. Runde und wünschten ihnen viel Erfolg und ein gutes Abschneiden in der zweiten Runde des Wettbewerbes.

Foto (von links): Vorne Juliane Markert (8i), Kinga Cerkowniak (8e), Ansgar Morkel (8i), Mitte Bas De Leeuw (8h), Jakob Wolf (8k), Hendrik Daudert (8k), hinten Schulleiter Dirk Eckrich, Luca Eckert (8d), Aymen Safer (8a), Mathe FK-Vorsitzender Mark Zadra.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!