KSC Hanau erfolgreich bei Hamburg Open

Weitere
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am vergangenen Wochenende fanden in Hamburg Norderstedt die Hamburg Open im Ju-Jutsu Fighting statt.

hamburgopen.jpg

Das Fighting Team des Kampf- und Sportclub 2012 Hanau nahm mit acht Athleten an diesem internationalen Turnier teil. Insgesamt erkämpften die Brüder-Grimm-Städter sechs Medaillen und zwei fünfte Plätze. Als erstes kämpften am Samstag die Senioren -77 kg. Hier gingen Patrick Sagorski und Jan Deparade an den Start. Sagorski verlor seinen ersten Kampf gegen den späteren Turniersieger Joachim Rassmussen aus Dänemark mit 13:6 Punkten und kämpfte sich über die Trostrunde ins kleine Finale, dem Kampf um die Bronzemedaille, vor. Auf dem Weg dorthin besiegte er den Schweden Jonatan Dagna mit 15:3 Punkten der am Ende zu Trainer Jens Gottwald nur sagte: „Very good Kicks!“. Dies war der Tatsache geschuldet, dass Patrick Sikorski Part 1 von Anfang an beherrschte und Dagna immer wieder mit seinem Fusstoß auf Brust und Bauch traf.

Jan Deparade gewann seinen ersten Kampf -77kg souverän gegen Hauke Albers aus Hamburg verlor aber den zweiten Kampf gegen den Bundeskaderathleten Florian Fach, so dass auch er in der Trostrunde kämpfen musste. So kam es dann, dass der Hessische Polizeimeister von 2017, Jan Deparade, im kleinen Finale seinem Vereinskameraden Patrick Sagorski gegenüberstand. Es entwickelte sich ein harter Kampf zwischen den beiden Vereinskameraden, den am Ende Patrick Sagorski knapp mit 13:10 Punkten für sich entscheiden konnte.

Als nächstes kämpfte Nikola Angelovski in einem international hochklassig besetzten Feld der U21 bis 69 kg. Im ersten Kampf hatte er ein Freilos und traf dann auf den Schweden Adam Billiger, den er mit 14:0 Punkten, d.h. technischer Überlegenheit von der Matte fegte. Im zweiten Kampf traf er auf den Europameisterschafts Dritten aus Holland, Tom Molenaar, dem er ebenfalls keine Chance ließ und auch mit 14:0 Punkten deutlich besiegte. Im Finale traf er auf den Bundeskaderkollegen und amtierenden Weltmeister und Europameister -62 kg, Maximilian Pick, aus Bernau. Es entwickelte sich ein harter Kampf, den Pick am Ende der Kampfzeit mit 6:2 Punkten für sich entschied. Trainer Jens Gottwald fasste zusammen: „Nikola war zwei Wochen aufgrund einer Grippe krank und erst eine Woche wieder im Training. Die Vorbereitung lief bisher ansonsten sehr gut, was er heute gezeigt hat. Wenn er in drei Wochen bei der Weltmeisterschaft in Abu Dhabi so konzentriert kämpft und noch etwas schneller ist, wird er ein gutes Turnier kämpfen. Ich freue mich darauf.“

Timon Kaeppel in der U21 bis 62 kg stand ebenfalls einem international hochklassigen Feld gegenüber. Seinen ersten Kampf verlor er denkbar knapp gegen den Spitzenathleten Jeppe Tellund aus Dänemark. Anschließend gewann er gegen Floh Fünfstück aus Bernau und musste sich im kleinen Finale seinem Bruder und Bundeskaderathleten Fabian Fünfstück mit 11:7 Punkten geschlagen geben. Die Gewichtsklassen der Senioren bis 94 kg und plus 94 kg wurden zusammengelegt. So standen sich im entscheidenden Kampf die Vereinskameraden Max Strauch und Simon Roiger gegenüber, den Simon Roiger mit 10:8 Punkten denkbar knapp für sich entscheiden konnte. Ihre beiden anderen Kämpfe entschieden sie jeweils mit technischer Überlegenheit für sich, so dass am Ende Simon Roiger verdient die Goldmedaille und Max Strauch die Silbermedaille in Empfang nehmen konnte. Martin Cichon belegte verletzungsbedingt, er hat sich ein Außenband im Fuß abgerissen, den dritten Platz. Der KSC Hanau wünscht Martin eine schnelle Genesung und alles Gute.

Am Sonntag kämpften die Altersklassen U18 und U15. Hier griff Kim Gottwald, Schülerin der Karl-Rehbein-Schule, in der U18 bis 57 kg ins Geschehen ein. Auch sie hatte ein international hochklassiges Teilnehmerfeld vor sich. Im ersten Kampf traf sie auf die amtierende Europameisterin aus Österreich, Lisa Fuhrmann. Kim Gottwald kämpfte beherzt und ging von Anfang an durch eine Überlegenheit in Part 1 in Führung. 30 Sekunden vor Kampfende war sie in Part zwei unaufmerksam und wurde von Fuhrmann am Ende geworfen und am Boden gehalten. Das brachte die erste und einzige Niederlage des Tages ein. Trainer Jens Gottwald: „Das war sehr ärgerlich, Kim war in Part zwei zu zurückhaltend. Sie hatte es eigentlich in der Hand.“ In der Trostrunde traf Kim Gottwald dann auf die Dänische Meisterin, die sie mit nach nur 43 Sekunden mit 14:0 förmlich von der Matte fegte. Im nächsten Kampf traf sie dann auf die Europameisterschafts-Dritte und Schwedische Meisterin Lovisa Schmidt. Es entwickelte sich ein harter Kampf der am Ende 13:13 Stand. Da Kim Gottwald einen Ippon mehr, einen vollen Punkt, in der Unterwertung mehr hatte, gewann sie diesen Kampf. Im kleinen finale traf sie dann auf die Dänin Christine Nielsen. Kim Gottwald dominierte von Anfang an Part 1 und erarbeitete sich Schritt für Schritt einen Vorsprung, um am Ende der Kampfzeit den Kampf souverän mit 12:4 Punkten zu gewinnen. „Kim hat endlich wieder einmal einen tollen Wettkampf gekämpft und gezeigt, dass sie bei der internationalen Spitze mithalten kann. Ich freue mich mit ihr und sie hat sich die Bronzemedaille absolut verdient. Insgesamt waren wir wieder sehr erfolgreich und sind auf einem guten Weg!“, so der zufriedene Trainer Jens Gottwald am Ende des Wochenende.

Sebastian Bartholomäus, erster Vorsitzender des KSC Hanau gratulierte: “Glückwunsch an das Team und Trainer Jens Gottwald. Es ist immer wieder begeisternd, wie sich unser Verein präsentiert und welche Erfolge er für die Brüder-Grimm-Stadt erzielt.“

Die Platzierungen im Überblick:
Erste Plätze:
Simon Roiger, +94 kg

Zweite Plätze:
Nikola Angelovski U21, -69 kg
Max Strauch, +94 kg

Dritte Plätze:
Kim Gottwald U18, -57 kg
Patrick Sagorski, -77 kg
Martin Cichon, -62 kg

Fünfte Plätze:
Timon Kaeppel U21, -62 kg
Jan Deparade, -77 kg

Foto (von links): Timon Kaeppel, Max Strauch, Patrick Sagorski, Trainer Jens Gottwald, Nikola Angelovski, Simon Roiger, Kim Gottwald, Jan Deparade, Martin Cichon.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeBanner 300x250px 2018 animiert neu

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigeherbstmessethermosun

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner