Hessenmeisterin Kunkel auf heimischen Boden siegreich

Weitere
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vergangenes Wochenende ging es unterhalb der Ronneburg wieder hoch hinaus: Die Springreiter – vom Anfänger bis zum Profi – trafen sich in Altwiedermus und ritten um die begehrten goldenen Schleifen.

pferdooennb.jpg
pferdooennb1.jpg
pferdooennb2.jpg
pferdooennb3.jpg
pferdooennb4.jpg

Der RuF Ronneburger Hügelland hatte bereits zum 54. zu seinem bekannten Springturnier geladen. In 19 Prüfungen von der Führzügelklasse bis zum Springen der Klasse S war für jeden Leistungsstand etwas dabei. An drei Turniertagen waren viele strahlende Gesichter bei Siegerehrungen zu sehen und hunderte Zuschauer kamen bei bestem Wetter, um das professionelle Ambiente und spannenden Sport zu genießen. „Wir haben uns sehr über viel positives Feedback zu unserem Turnier gefreut und arbeiten jedes Jahr daran unserer Veranstaltungen weiter zu verbessern. In den letzten Jahren wurden wir dafür mit einem konstant guten Zuschaueransturm belohnt“, freute sich der erste Vereinsvorsitzende Dieter Ertl über den anhaltenden Erfolg der Ronneburger Reitertage. In diesem Jahr wurde unter anderem das Dach neben der Meldestelle erweitert, ein Zaun angebracht und eine kleine Treppe zur Meldestelle gebaut – mehr Komfort für Teilnehmer und Zuschauer.

Nachwuchspferde und Nachwuchsreiter am Start

Am ersten Turniertag trafen sich vor allem die Reiter der Nachwuchspferde in Springpferdeprüfungen: In der Klasse A waren hier das Pferd Dexter unter Wiebke Lippert aus Richelsdorf sowie das Pony Nordlicht unter der erfolgreichen Ronneburger Amazone und amtierenden Hessenmeisterin Eva Kunkel siegreich. Kunkel sicherte sich zudem in der Springpferdeprüfung L den zweiten Platz mit Magic's Boy. Siegreich waren in dieser Klasse Cayenne Blue unter Charlie Ann Wolf vom TRC-Team Rügen sowie Heert unter Mathias Böhm von der RG Büttelborn. Neben den Nachwuchspferden erhielten auch wieder die Nachwuchsreiter ihre Chance, ihr Können zu präsentieren. In den Abteilungen des Reiterwettbewerbs „Schritt -Trab-Galopp“ siegten Liv Marie Kaufmann vom RFV Horlofftal Hungen sowie Sarah Bernshausen aus Bergen-Enkheim. Jeweils auf dem fünften Platz freuten sich zwei Reiterinnen des gastgebenden Vereins: Anna Ortmann und Emelie Rau. Auch beim Stilspringwettbewerb ohne erlaubte Zeit konnten sich mit Doreen Ertl und Nadja Hruby zwei Ronneburger Amazonen jeweils über Bronze freuen. Die goldenen Schleifen mit dem Ronneburg-Konterfei erhielten Ida Marie Schmitz vom Wetterauer RV Friedberg und Jarne Gundermann von der RG Messel. Hruby und Ertl konnten sich auch im Standard-Springwettbewerb auf Rang sechs und zehn platzieren. Vereinskollegin Lorena Rollo erhielt hier Bronze, siegreich war Dana Boos aus Kleinostheim. Die kleinsten Nachwuchsreiter durften im Führzügelwettbewerb Turnierluft auf dem großen Reitplatz schnuppern. Die Ronneburger Reiterin Anna Lucia Nazario-Lopez strahlte auf Pony Blümchen mit der Sonne um die Wette und auch Emilia Kaiser von der RSG Fasanenhof freute sich in der zweiten Abteilung über ihren Sieg.

Schleifenregen und Sonnenschein

„Wir haben ein sehr breitgefächertes Angebot an Prüfungen – bei uns findet jeder etwas Passendes“, bekräftigte Andreas Winter, zweiter Vereinsvorsitzender, der mit dem Vorstand stets an Verbesserungen feilt. „Wir sind immer offen für neue Ideen, natürlich müssen sich diese realistisch umsetzen lassen. In diesem Jahr haben wir uns auf die Verbesserung der Vereinsanlage bzw. Infrastruktur konzentriert.“ Fortgeschrittene Reiter kamen in Springprüfungen der Klasse A und L ebenfalls zu vielen Schleifen. Lea Hein vom RFV Mainaschaff war mit zwei Siegen in der Klasse A* sowie einem Sieg in der Klasse A** besonders erfolgreich. Ebenfalls auffallend war die Erfolgsserie von Antonia Ganz aus Altenstadt mit einem ersten und zweiten Platz in der Springprüfung Klasse A**, einem 5. Platz in der Klasse A*sowie einem vierten Platz in der Klasse L. Auch zahlreiche Reiter aus Ronneburg waren in der Klasse A erfolgreich: Alya Menk erhielt eine Schleife für den sechsten Platz in A**, Bianca Wagner (zweiter Platz), Doreen Ertl (dritter Platz), Nadja Hruby (vierter Platz) und Claudia Stock (fünfter Platz) in der Klasse A*. Hessenmeisterin Kunkel konnte mit Rang zwei eine weitere Platzierung in der Klasse L holen. Ebenfalls in der Klasse L erfolgreich waren ihre Vereinskollegen Michelle-Kristin Guse auf Rang vier und sechs, Lene Traxel und Maurice Michel jeweils auf dem fünften Platz sowie Marina Zachmann auf Rang neun. In den neun Abteilungen der Springprüfungen Klasse M* und M** ging es noch höher hinaus. In den Springprüfungen der Klasse M* konnte Richard Murmann vom RC Katharinenhof 1981 gleich drei Mal siegen, Hannah Heinle vom RFV Hünfeld sicherte sich Platz eins und drei, Ingo Jungblut vom gastgebenden Verein freute sich ebenfalls über einen Sieg in dieser Klasse. Janusz Kuhn von der Hanauer Reitsportgemeinschaft Fasanenhof erhielt im Punktespringen M* Gold und Silber. Neben Jungblut waren in M* weitere Vereinsmitglieder des Ronneburger Hügellandes erfolgreich: Michelle-Kristin Guse und Maurice Michel freuten sich über vierte Plätze und Marco Löw platzierte sein Pferd auf Rang neun. Die beiden Abteilungen des Punktespringens Klasse M** führten Charlotte Bijker vom RSC Dagobertshausen und Hannah Schleef vom RFV Jägerhof Biblis an. Schleef setzte ihre Erfolgsserie mit zwei dritten Plätzen bei den beiden S-Springen am Samstag- und Sonntagmittag fort. Am Samstag war sie nur vom Sieger Yann Lupp (RFV Nidda u. Umgebung), der auch noch einen achten Platz belegte, sowie dem Zweitplatzierten Frank Lugge (Domäne Kinzigheimer Hof Bruchköbel), der zudem Rang sechs belegte, übertroffen worden. Heinle aus Hünfeld belegte Samstag im S*-Springen noch Rang neun und konnte dann den „Großen Preis von Ronneburg“, das S*-Springen am Sonntag, mit zwei schnellen Runden für sich entscheiden. Auf Rang zwei platzierte sich Kuhn, Schleef erhielt Bronze und Yann Lupp rundete sein erfolgreiches Wochenende in Ronneburg mit einem vierten Platz ab. „Die sportlichen Leistungen am gesamten Wochenende waren sehr gut“, resümierte der Vereinsvorsitzende Ertl. „Der Turnierablauf war reibungslos, das Wetter top, viele Besucher kamen und freuten sich über unser Bewirtungsangebot – was will man als Veranstalter mehr. Das Flammkuchenhaus war zum zweiten Mal im Einsatz und fand erneut viele Fans. Mal sehen, was wir uns fürs kommende Jahr einfallen lassen.“

Foto: Erfolgreiche Amazone: Die Ronneburgerin Eva Kunkel durfte sich, nach dem gewonnenen Hessenmeistertitel, in Ronneburg über einen Sieg und zwei zweite Plätze freuen. Foto: Jennifer Loos
Foto: Preisgekrönter Profi: Frank Lugge von der Domäne Kinzigheimer Hof Bruchköbel konnte sich am Wochenende in Ronneburg unter anderem über einen zweiten und sechsten Platz im S*-Springen freuen. Foto: Katja Noll
Foto: Talentierte Reiterin: Hannah Heinle erhielt u. a. Schleifen in der Klasse M* (Rang eins und drei) sowie am Samstag in der Klasse S* für Rang neun. Den „Großen Preis von Ronneburg“ konnte sie am Sonntag als krönenden Abschluss für sich entscheiden. Foto: Katja Noll
Foto: Silber für Wagner: Die Ronneburger Amazone Bianca Wagner freute sich über einen zweiten Platz im Springen der Klasse A*.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigeherbstmessethermosun

Anzeigewerbung vorsprung1 300x250px

Anzeigematthiaspfeifer

Anzeigecarmen broenner10092018

AnzeigeWerbung Benzing

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner