Henri Heise und Team Donnecker siegreich

Weitere
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bei angenehmen Renntemperaturen waren rund 400 Endurofahrerinnen und Fahrer in Aufenau am Start.

henriheise.jpg
henriheise1.jpg
henriheise2.jpg
henriheise3.jpg
henriheise4.jpg

Mit eineinhalb bis drei Stunden Fahrzeit kann man die Rennen der Interessengemeinschaft Endurosport (IGE) durchaus als Marathonrennen des Geländemotorradsports bezeichnen. Neben fahrerischem Können sind insbesondere eine gute Kondition sowie ein technisch einwandfreies Motorrad die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme. Diese Voraussetzungen erfüllten der Vereinsfahrer Henri Heise sowie Armin und Julian Donnecker besonders gut.

Die Rennläufe starteten am Samstagmorgen um 09:30 Uhr mit dem Wertungslauf der Kinderklassen. Der Nachwuchsfahrer des MSC Aufenau, Lukas Brill, kam in der 85 ccm Klasse als Fünfter ins Ziel, gesamt schnellster war, wie bereits im vergangenen Jahr, Leonard Koch. In der stark besetzten Jedermannsklasse gingen ebenfalls einige Fahrer aus der Region an den Start. Alleine vom MSC Aufenau starteten Rick Baumgart (Platz 7), Lukas Schmidt (13), Lukas Schell (37), Jens Kraft (70), Olaf Pospiezsynski (86), Daniel Baudiß (96) und Harald Baudiß (111). Mike Kunzelmann erkämpfte sich unter den 176 Startern den Tagessieg. Der nachfolgende Teamlauf, in dem sich zwei Fahrer über die Fahrzeit von drei Stunden abwechseln, gewannen Armin und Julian Donnecker aus Bad Soden Salmünster.

In der Youngster Wertung am Sonntag siegte Henri Heise vom MSC Aufenau auf seiner 250er Husqvarna. Der Motocross Pilot konnte in konditionell guter Verfassung die Rundenzeiten über die gesamten drei Stunden nahezu konstant halten. Die schnellsten Fahrer des Wochenendes gingen schließlich in den Meisterschaftsklassen 1 bis 3 (nach Hubraum gestaffelt) an den Start. Hier gelang Armin Donnecker sein zweiter Sieg des Wochenendes in der Klasse 1 bis 250 ccm. Zweiter wurde Marszalek Przemyslav vor Joachim Oechsner. In der Klasse bis 450 ccm gewann Benedikt Müller vor Michael Werz und Dominique Essig. In der hubraumstarken Klasse über 450 ccm kam Pascal Springmann vor Steffen Haag und Dirk Groh ins Ziel. Als besonderes Schmankerl bot der MSC Aufenau, anders als bei IGE Rennen üblich, am Sonntagnachmittag noch ein Quadrennen an. Hier konnten interessierte Fahrerinnen und Fahrer auf ihren Sportquads oder auf vierradgetriebenen all-terrain-vehicles (ATVs) mitfahren. David Hohmann vom MSC Aufenau wurde auf seinem Sportquad zweiter hinter Rico Riederer. Vollständige Ergebnislisten aller Klassen des gesamten Rennwochenendes stehen zum Download unter www.ige-online.de zur Verfügung.

Zusammenfassend blickt der Veranstalter auf ein erfolgreiches Rennwochenende mit zahlreichen Startern zurück. Die Motorsport Saison 2018 ist damit für den MSC Aufenau abgeschlossen, für das Jahr 2019 sind wieder drei Rennveranstaltungen geplant. Nachdem das Flutlicht Motocross 2018 ins Wasser gefallen war, will der Verein im Jahr 2019 aller Voraussicht nach eine Neuauflage des Großevents in Angriff nehmen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert Weih2017

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner