Königsspringer siegen gegen Ronneburg

Weitere
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In der Bezirksliga gewann die zweite Mannschaft des SV Königsspringer 1929 Großauheim mit 5 zu 3 gegen das Team des SC Ronneburg.

ronnegrossauhei.jpg
ronnegrossauhei1.jpg

Großauheim verlor lediglich eine Partie, gewann dreimal und spielte viermal unentschieden (Remis). Verloren hat Kai Höllwarth. Er übersah einen Bauerngewinn des Ronneburger Michael Abromeit. Abromeit konnte dadurch einen Freibauern bilden, der am Ende zum Sieg reichte. Patrick Viakofsky spielte gegen Frank Bieber remis. Bei reduziertem Material hatte keiner der beiden eine Chance auf Gewinn. Genauso ging die Partie Gernot Zahn gegen Uwe Schneider aus. Auch Reinhard Wolf trennte sich mit einem Remis von Manfred Schwarz. Beide hatten ihre Bauern dermaßen ineinander verzahnt, dass ohne Opfer kein Durchkommen war. Das letzte Remis steuerte Winfried Blosze und Rüdiger Ottinger bei. Blosze hatte sich einen Freibauern erspielt, der allerdings in einem Turmendspiel oft nicht, wie hier, zum Gewinn reicht.

Seinen Einstand bei den Königsspringern gab Nicola Repac gleich mit einem Sieg. Mit einem Doppelangriff drohte Repac eine Figur zu gewinnen und sein Gegner Patrick Schäfer gab auf. Bis zum Matt spielte Christian Eremenko, Grossauheim. Einen drohenden Figurenverlust wendete sein Gegner Till Wehner noch ab, übersah dabei jedoch die Mattdrohung Eremenkos. Den letzten Punkt für Grossauheim holte Peter Siegert. Arnold Goetz hatte gegen Siegert zwei Bauern verloren. Er setzte sich noch lange zur Wehr, musste aber am Ende die Fahne streichen. Nach zwei Runden steht Grossauheim 2 damit an der Spitze der Tabelle. In der nächsten Runde spielen sie gegen die dritte Mannschaft der Schachfreunde Schöneck.

Wer Interesse an Schach hat ist bei uns jederzeit herzlich willkommen. Auch Nichtmitglieder sind gern gesehen. Die Vereinsabende sind Freitags im ”Bürgerhaus Großauheim”, Hanau-Großauheim, Hans-Gruber-Platz (ehemals Haggasse 4) in Raum B6 im ersten Stock, für Jugendliche ab 18 Uhr und für Erwachsene ab 20 Uhr. Donnerstag öffnet der Verein immer von 15 bis 18 Uhr ein Schach-Cafe für alle Schachinteressierten auch in Raum B6.

Weitere Informationen finden sich auch im Internet unter www. auheimer-schachverein.de.

Foto: Vorne Christian Eremeko, daneben Nicola Repac (gegen Patrick Schäfer) und hinten Peter Siegert.

Foto: Winfried Blosze sucht nach dem Gewinn, daneben sein Vereinskollege Reinhard Wolf.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px 10TMSG 2018 animiert

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner