Noah Chan erst im Finale gestoppt

Sport
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am vergangenen Wochenende reisten Noah Chan und sein Trainer, Hermann Kildau, vom 1. Genhäuser Taekwondo Club nach Sindelfingen, um beim Presidentscup an den Start zu gehen.

noahchan.jpg

Der jeweilige Sieger in seiner Gewichtsklasse löst das direkte Ticket zur Europameisterschaft. Noah Chan ging in der Kadettenklasse bis 49kg an den Start. In seinem ersten Kampf hatte er es mit dem Vorjahressieger aus Frankreich zu tun. In einem taktisch und technisch höchst anspruchsvollen Kampf setzte sich Noah klar durch. Im darauffolgenden Viertelfinale fegte er den ukrainischen Vertreter vorzeitig von der Matte und zog ins Halbfinale ein. Dort traf er auf einen sehr starken Spanier. Zunächst sah Noah lange Zeit wie der klare Sieger aus, doch kurz vor Schluss führten fehlerhafte Kampfrichterentscheidungen den jungen Barbarossastädter in die Verlängerung, wo er den gewinnbringenden Treffer ansetzen konnte.

Im darauffolgenden Finale ging es um die direkte EM-Qualifikation gegen Italien. In der ersten Runde konnte Noah gut auftrumpfen, musste dann aber im weiteren Kampfverlauf den harten Vorkämpfen Tribut zollen und unterlag am Ende unglücklich dem Italiener. Somit konnte Noah viele wichtige Erfahrungen sammeln und die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Hermann Kildau war mit Noahs Leistungen sehr zufrieden und ist sich sicher, dass sich Noah in diesem Jahr in den Fokus des Bundestrainers kämpfen wird und seine EM-Chance, bei gleichbleibenden Resultaten, erhalten wird.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner