Fake-Meldung: Kein Anschlagsplan für Weihnachtsmarkt

Wetterau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Seit Freitag kursiert in verschiedenen sozialen Netzwerken offenbar eine verbreitete Falschmeldung, teilt die Polizei mit. Demnach soll ein 28-Jähriger angekündigt haben, auf einem Weihnachtsmarkt in Friedberg sich und andere Personen zu töten. In der Falschmeldung werde auch behauptet, dass der afghanische Staatsangehörige aus einer Psychiatrie geflohen sei.

"Fakt ist aber, dass der 28-jährige Asylbewerber gestern festgenommen und in eine Psychiatrie eingeliefert wurde. Dort ist er aufgrund seines Gesundheitszustandes untergebracht. Der Polizei liegen keine Hinweise auf einen Anschlag vor", heißt es weiter.

Die Polizei prüft auch, ob der Verbreiter der "Fake"-Meldung strafrechtlich belangt werden muss.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner