Gymnasium Nidda: Schulhof wird umgestaltet

Wetterau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Um den Schülerinnen und Schülern am Gymnasium Nidda ein differenziertes Angebot an unterschiedlichen Aktivitäten in den Pausenzeiten zu ermöglichen, soll der Schulhof umgestaltet werden.

Auf Vorschlag von Landrat Jan Weckler wurde jetzt der Auftrag für die Garten- und Landschaftsbauarbeiten in Höhe von rund 356.000 Euro vergeben.

Die Gesamtkosten für die Umgestaltung des Schulhofs liegen bei rund 410.000 Euro. „370.000 Euro werden aus dem Kommunalen Investitionsprogramm finanziert“, teilte Landrat Jan Weckler mit. Die rund 1.500 Quadratmeter große Fläche soll künftig zwei Sportfelder (Soccer- und Basketballfeld) mit Kunststoff-Tartanbelag inklusive Ballfangzäunen erhalten. Sitzmauern aus Kalksteinblöcken sollen zum Ausruhen und Treffen einladen. An den Tischtennisplatten kann so manches Match in den Pausen gespielt werden.

Um auch in den dunkleren Jahreszeiten die Nutzung der Flächen zu ermöglichen, werden Mastleuchten angebracht. Die Anpflanzung von Bäumen, die Aussaat von Rasen- und Vegetationsflächen und die Einfriedung durch einen Zaun sollen den Schulhof sichern und gegen Vandalismus vorbeugen. Schließlich wird ein neuer Müllstandort mit Einhausung direkt an der Zufahrtstraße errichtet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner