Forum Modellregion Ökolandbau Wetterau 2020

Wetterau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Wetterau ist im fünften Jahr Modellregion für den Ökolandbau in Hessen.

oekolandwetterau.jpg

Ziel ist es Akteure in der Region zu vernetzen, gemeinsame Projekte anzustoßen und zu informieren. All das vereinigt sich im Forum Modellregion Ökolandbau Wetterau zu dem Kreisbeigeordneter und Landwirtschaftsdezernent Matthias Walther am Dienstag, 28. Januar, um 18 Uhr in den Plenarsaal der Kreisverwaltung in Friedberg einlädt.

Das Forum Modellregion Ökolandbau ist in diesem Jahr eine Kooperation des Fachdienstes Landwirtschaft mit dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH).

Aktuelles zum HALM

Der Abend beginnt mit einem Fachvortrag von Tatjana Bär, Mitarbeiterin im Fachdienst Landwirtschaft, über „Aktuelles zum HALM - Förderverfahren Ökologischer Landbau“. Mit dem Hessischen Programm für Agrarumwelt- und Landschaftspflege-Maßnahmen (HALM) wird eine besonders nachhaltige Landbewirtschaftung gefördert. Biologische Vielfalt, Wasser-, Boden- und Klimaschutz sowie die Erhaltung der Kulturlandschaft stehen hier im Focus. Teilnehmende Landwirte erhalten einen finanziellen Ausgleich für zusätzliche Kosten oder Ertragsverzicht in Folge einer besonders umweltgerechten Bewirtschaftung ihrer Flächen.

Düngeverordnung 2020

2017 wurde die Düngeverordnung grundlegend überarbeitet. Sie bringt für Landwirte und Gärtner eine Reihe von Veränderungen und zahlreiche offene Fragen mit sich: Welche Änderungen kommen auf mich als Ökolandwirt zu? Wie kann ich die neuen Anforderungen für meinen Betrieb arbeitsorganisatorisch umsetzen? Welche Fristen sind zu beachten? Hierzu steht die LLH-Ökoberaterin Sandra Höbel aus Griesheim Rede und Antwort.

Marktsituation des Ökolandbaus

Wie ist die Marktsituation des Ökolandbaues zu bewerten? Dieser Frage geht Carsten Niemann, Öko-Landwirt und Vorsitzender im Fachausschuss des Bauernverbands Sachsen-Anhalt e.V. – Ökologischer Landbau, nach. Er beleuchtet in seinem Schwerpunktvortrag die aktuelle Situation und zeigt, wie Vermarkter und Landwirte eine faire Zukunft gestalten können. Dass auf dem Biomarkt der Wind rauer wird und die Aufnahmefähigkeit an Grenzen zu stoßen scheinen, zeigten der Preisrutsch bei Biogetreide im vergangenen Jahr und die langen Wartelisten der Biomolkereien. Hinzu kommt der ökonomische Druck durch den Einzelhandel: vermehrt wird mit Bioprodukten preislich geworben. Das drückt das Preisniveau in der Branche und schmälert die Einnahmen der Bio-Landwirte.

Modellregion Ökolandbau Wetterau

Es hat sich viel getan in der Modellregion Ökolandbau Wetterau. Neben zahlreichen Foren zu verschiedenen Themen wurden Projekte angestoßen und etabliert. Sie beschäftigen sich etwa mit der Offensive zur Umstellung auf Ökolandbau in der Modellregion, der Bio-Zertifizierung von Verarbeitungsbetrieben, der Belieferung von öffentlichen Einrichtungen mit regionalen Bioprodukten oder der Veranstaltungsreihe „BioWoche in der Wetterau“ für Verbraucher. Claudia Zohner, Koordinatorin der Modellregion Ökolandbau Wetterau, gibt zum Abschluss der Veranstaltung einen Überblick und lotet gemeinsam mit den Teilnehmern neue Projekte aus. Auch 2020 soll die Verarbeitung und Vermarktung von regionalen Produkten weiter fokussiert werden.

Foto: Öko-Landwirt Christoph Förster erörtert interessierten Verbrauchern während einer Veranstaltung der BioWoche 2019 auf Hofgut Marienborn bei Büdingen die ökologische Schweinehaltung.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo