Mittwoch: Sechs neue Corona-Fälle im Wetteraukreis

Wetterau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (12. August) bei 437, sechs mehr als am Dienstag.

wetterau_120820_corona.jpg

Die Neuinfektionen wurden aus Bad Vilbel (1), Friedberg (2), Limeshain (1), Rockenberg (1) und Wölfersheim (1) gemeldet.

Die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Menschen liegt weiter bei 374. Zieht man die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Menschen und die an oder mit Covid 19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 50 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher Quarantäne, zu allen hält das Gesundheitsamt engen Kontakt. In stationärer Behandlung befinden sich am Mittwoch aufgrund der Corona-Infektion weiterhin zwei Menschen. Eine intensivmedizinische Behandlung ist in keinem Fall notwendig.

Tests für Reiserückkehrer in den Testcentern der Kassenärztlichen Vereinigung und in einigen Hausarztpraxen

Die Testungen der Reiserückkehrer werden in Abstimmung mit der Kassenärztlichen Vereinigung von deren Testcentern durchgeführt. Die Testcenter befinden sich in Frankfurt, Gießen, Wetzlar und Gelnhausen. Telefon bundesweit: 116117. Unter dieser Nummer kann auch erfragt werden, welche Hausarztpraxen einen Abstrich für den Test durchführen. Unter dem folgenden Link kann man auch im Internet nach Hausarztpraxen recherchieren, die entsprechende Tests durchführen: https://www.kvhessen.de/coronatests/

Bislang sind mit der Corona-Infektion 13 Menschen im Wetteraukreis gestorben. Das Stufenkonzept der Landesregierung sieht ab 20 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage eine erhöhte Aufmerksamkeit, verstärkte Informationspflichten sowie bedarfsgerecht angepasste Maßnahmen vor. Ab 35 Neuinfektionen gelten strengere Kontaktbeschränkungen. Einrichtungen in denen das Virus aufgetreten ist, werden geschlossen, zusätzliche Klinikbetten werden geschaffen. Ab 50 Neuinfektionen kommt es zu weitgehenden Einschränkungen. Einrichtungen und Betriebe müssen geschlossen, Zusammenkünfte untersagt und der Öffentliche Nahverkehr eingeschränkt werden.

Ab 75 Neuinfektionen übernimmt dann zusätzlich der Krisenstab des Sozialministeriums in Wiesbaden die Steuerung der Maßnahmen. In den letzten sieben Tagen stieg die Zahl der Infizierten im Wetteraukreis mit seinen 308.000 Einwohnerinnen und Einwohnern um 26. Die Inzidenz liegt im Kreis aktuell damit bei neun.

Foto: Übersicht über die Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!