Donnerstag: 45 neue Corona-Fälle in der Wetterau

Wetterau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Donnerstag (22. Oktober) bei 915, das sind 45 mehr als am Mittwoch.

wetterau_221020_corona.jpg
wetterau_221020_corona1.jpg

Die Neuinfektionen wurden aus Altenstadt (1), Bad Nauheim (4), Bad Vilbel (6), Büdingen (2), Butzbach (4), Echzell (1), Friedberg (7), Glauburg (1), Hirzenhain (1), Karben (2), Limeshain (2), Nidda (4), Ranstadt (1), Rockenberg (2), Rosbach (4), Wölfersheim (1) und Wöllstadt (2) gemeldet.

Die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Menschen liegt weiter bei 626. In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich am Donnerstag 14 Menschen (13). Zwei Personen (zwei) werden intensivmedizinisch behandelt. Bislang sind mit der Corona-Infektion 15 Menschen im Wetteraukreis gestorben (15).

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Menschen und die an oder mit Covid 19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 274 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne. „Die Vielzahl der Fälle stellt uns zunehmend vor Herausforderungen in bisher unbekanntem Ausmaß. Auflagen, die Menschen in Quarantäne erhalten haben, sind einzuhalten. Hier geht es auch um Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Mitmenschen“, sagt Landrat Jan Weckler in einer Presseerklärung.

Mehr als 200 Quarantäneverfügungen verschickt

Mit der Zahl der Neuinfektionen steigt auch die Zahl derer, die als Kontaktperson ersten Grades in Quarantäne verfügt werden. Allein am heutigen Donnerstag wurden mehr als 200 Einschreiben mit solchen Quarantäneverfügungen verschickt. Zwei Kolleginnen aus anderen Fachdiensten beschäftigen sich ausschließlich mit dieser Arbeit. Mit den heutigen Zahlen von 45 Neuinfektionen werden wahrscheinlich mehr als 500 solcher Verfügungen geschrieben und verschickt werden.

Inzidenz bei 43,5

Das Hessische Landesprüfungs- und Untersuchungsamt HLPUG meldet für den Wetteraukreis eine amtliche Inzidenz von 43,5. Das tägliche Bulletin zu Corona wird auf der Seite des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration veröffentlicht: https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2020_10_22_bulletin_coronavirus.pdf

Die Werte des HLPUG basieren auf den Daten des Vortages. Die Daten des Wetteraukreises basieren auf den Meldungen aus den Laboren des gleichen Tages. Insoweit weichen die Werte des HLPUG und des Wetteraukreises voneinander ab. Die unterschiedlichen Angaben können zu Verunsicherung führen. Da auch das RKI die Zahlen des Landes wiedergibt, haben wir uns entschlossen, bei der Veröffentlichung zur Inzidenz ebenfalls auf die Zahlen des HLPUG zurückzugreifen.

Foto: Übersicht über die Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

Foto: Mehr als 200 Quarantäneverfügungen haben Hannah Stiebeling und Anke Katzer geschrieben und für den Versand fertig gemacht. Für den Freitag werden noch deutlich mehr erwartet.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2