Der Kinzigsee in Langenselbold bleibt in städtischer Hand. Beim Bürgerentscheid am Sonntag stimmte eine deutliche Mehrheit gegen eine Verpachtung an einen privaten Investor, das nötige Quorum von 25 Prozent Ja-Stimmen wurde zudem deutlich verfehlt.

Nachdem Erster Stadtrat Timo Greuel bereits Ende vergangenen Jahres Kontakt zur Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) – Bezirk Main-Kinzig e.V. aufgenommen hatte, um die Möglichkeiten für eine Wiederaufnahme der Zusammenarbeit zur Durchführung von Wachdiensten am Strandbad Kinzigsee während der Badesaison aufzunehmen, kam er jüngst zu einem weiteren Treffen mit dem stellv. DLRG-Bezirksleiter Christoph Loscher zusammen.

Die Bürgerinitiative Selbold (BIS) zieht zu Beginn der heißen Wahlkampfphase des Bürgerentscheides eine erste Bilanz und unterstreicht erneut Ihre Forderungen nach einer Verpachtung des Kinzigsee und zeitnahen Steuersenkungen in Langenselbold.

Trotz einer neulichen Welle an Vorfällen und kriminellen Aktivitäten tagt der Präventionsrat der Stadt Langenselbold nicht – die JU Langenselbold will das nun ändern.

Unter dem Motto „Erzähl mal, wie es früher war...“ laden die Seniorenberatung und die Bücherei der Stadt Langenselbold gemeinsam mit dem Heimat- und Geschichtsverein Interessierte aller Altersgruppen am Mittwoch, 20. Februar, um 15:00 Uhr zum gemeinsamen Erinnern und Erzählen ein.

Am Donnerstag, 28. Februar, um 14:30 Uhr, laden die Seniorenberatung der Stadt Langenselbold und der Sozialdienst des Deutschen Roten Kreuzes Langenselbold zum Seniorenfasching in die Klosterberghalle im Schlosspark ein.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner